Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Sie sind hier: Startseite  Politik  Sozialpolitik

Sozialpolitik

Kinderhilfswerk fordert kostenlose Nachhilfe für Schüler aus Hartz-IV-Familien

Thomas Krüger, der Präsident des Deutschen Kinderhilfswerks, bezeichnete die von Bundessozialministerin von der Leyen vorgelegte Härtefall-Liste als „Minimallösung“, die kaum Rücksicht auf die Interessen von Kindern nehme.

Im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung forderte er, dass Kosten für Nachhilfeunterricht bei Kindern aus Hartz-IV-Familien generell vom Staat übernommen werden, und nicht nur befristet bei Krankheit oder Tod von Angehörigen. Weiterhin müssten bestimmte Freizeiteinrichtungen, wie Sportanlagen und Bäder, für Kinder kostenfrei sein, betonte Krüger.