Sie sind hier: Startseite  Politik  Sozialpolitik

Sozialpolitik / Förderinformationen

Jugendlichen mit Vermittlungshemmnissen - Startschuss für innovative Arbeitsmarktmaßnahmen

Betrübter Jugendlicher
Bild: © Gina Sanders - Fotolia.com

Der Startschuss für die neue Auswahlrunde aus dem bayerischen Arbeitsmarktfonds ist am 18. Februar gefallen, interessierte Bildungsträger können bis 30. April 2015 ihren Antrag für eine Förderung bis zu 3 Jahren stellen.

"Mit dem bayerischen Arbeitsmarktfonds fördern wir seit 19 Jahren Qualifizierungsmaßnahmen für besonders benachteiligte Personen am Arbeitsmarkt. Ab sofort können alle interessierten Bildungsträger einen Antrag für die diesjährige Auswahlrunde stellen", so Müller.

Mit dem Arbeitsmarktfonds unterstützen wir die Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen, Jugendlichen mit Vermittlungshemmnissen und Frauen mit unterbrochenen Erwerbsbiografien sowie Geringqualifizierten. Die Maßnahmen sollen innovative Ansätze zur passgenauen Qualifizierung, ganzheitlichen Betreuung und eine an den Bedürfnissen der Betroffenen orientierte Beratung und Begleitung bieten.

Im vergangenen Jahr wurden so 25 Maßnahmen mit insgesamt rund 5,6 Millionen Euro gefördert. Der nun veröffentlichte Förderleitfaden gibt den Startschuss für die 25. Auswahlrunde. Anträge können bis zum 30. April 2015 beim Bayerischen Arbeitsministerium gestellt werden.

Die Arbeitsgruppe Arbeitsmarktfonds - bestehend aus Vertretern der Wirtschaft, den Kammern, den Gewerkschaften, der Bundesagentur für Arbeit und der Staatsregierung - entscheidet am 30. Juni 2015 über jene Maßnahmen, die eine Förderung für bis zu drei Jahren erhalten werden. Nähere Informationen zum Antragsverfahren sowie der aktuelle Förderleitfaden sind ab sofort unter www.sozialministerium.bayern.de/arbeit/fonds abrufbar.

"Bayerns Arbeitsmarkt ist robust. Die Zahl der Erwerbstätigen ist in Bayern im vergangenen Jahr auf einen historischen Wert von über sieben Millionen gestiegen. Unser Augenmerk gilt jetzt vor allem denjenigen, die bisher noch nicht von der guten Ausgangslage profitieren konnten. Der Arbeitsmarktfonds ist dabei ein wichtiges Instrument", so Müller abschließend.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration vom 18.02.2015

Info-Pool