Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Sie sind hier: Startseite  Politik  Sozialpolitik

Sozialpolitik

Caritas: Teilhabe muss jetzt mit Geld hinterlegt werden

Der Deutsche Caritasverband begrüßt die Ankündigung der Bundesarbeitsministerin, die Leistungen für Bildung und Teilhabe für Kinder aus Familien, die Grundsicherung für Arbeitssuchende beziehen, gesetzlich zu verankern. Künftig werden Kosten für Nachhilfe, Schulausflüge und Schulmittagessen übernommen, was eindeutig die Bildungschancen armer Kinder verbessert.

„Positiv ist das vorgesehene Bildungs- und Teilhabepaket für arme Kinder“, sagt der Präsident des Deutschen Caritasverbandes Peter Neher. “Wir müssen aber dafür sorgen, dass für die Mitgliedsbeiträge, den Musikunterricht und die Teilnahme an Freizeiten auch tatsächlich genügend Mittel zur Verfügung stehen.“ Derzeit sind hierfür noch keine Beträge genannt. Auch müssen vor Ort Strukturen aufgebaut werden, die Kinder und Jugendliche ermutigen, an Bildungsangeboten teilzunehmen. Denn Geld und Gutscheine allein schaffen noch keine Teilhabe.

Mehr Informationen:

http://www.bmas.de/portal/47874/

Herausgeber: Deutscher Caritasverband e.V.

 

Info-Pool