Kinder- und Jugendpolitik / Kinderrechte

terre des hommes wird 50 Jahre: Fünf Jahrzehnte Hilfe für Kinder in Not

Schöneberger steht vor Plakat mit Schriftzug 50 Jahre terre des hommes
Bild: Christian Jungeblodt Barbara Schöneberger eröffnet das Jubiläumsjahr

Am 8. Januar 2017 feierte das Kinderhilfswerk terre des hommes 50. Geburtstag. Was aus einer spontanen Hilfsaktion engagierter Bürgerinnen und Bürger für kriegsverletzte vietnamesische Kinder entstand, ist mittlerweile eines der bekanntesten Kinderhilfswerke. Seit der Gründung wurden 7000 Projekte gefördert und dadurch rund 15 Millionen Kinder und Jugendliche vor Gewalt und Ausbeutung geschützt, ihnen einen Schulbesuch ermöglicht und für ihre Gesundheit und Ernährung gesorgt.

Seit am 8. Januar 1967 eine Gruppe von 40 engagierten Frauen und Männern terre des hommes Deutschland gründete, um kriegsverletzten Kindern aus Vietnam zu helfen, ist viel passiert: In 47 Ländern wurde extreme Not gelindert und für sauberes Trinkwasser gesorgt. Kinder wurden vor Gewalt, Ausbeutung und Missbrauch geschützt und bekamen Bildungschancen, die Horizonte erweitern und Existenzgrundlagen schaffen.  "Dafür standen uns dank der tatkräftigen Unterstützung unserer Spender und Geldgeber 543 Millionen Euro zur Verfügung" sagte Jörg Angerstein, Vorstandssprecher von terre des hommes.

Im Mittelpunkt des Jubiläumsjahrs 2017 steht die bundesweite terre des hommes Spendenaktion "Wie weit würdest Du gehen?!", die beim Geburtstagsfestakt am 8. Januar gestartet wurde. "Mit den aus dieser Aktion erzielten Einnahmen wollen wir insbesondere unser Engagement für Flüchtlingskinder in Nahost, entlang der Fluchtrouten nach Europa und in Deutschland intensivieren. Ferner planen wir im südlichen Afrika und in der Sahel-Region weitere Schul- und Ausbildungsprojekte und Programme zur Frühförderung von Kindern", so Jörg Angerstein.

"Eine weitere große Herausforderung ist der Ausbau von Programmen, mit denen Kinder vor ausbeuterischer Arbeit und den Folgen von Umweltzerstörung und Klimawandel geschützt werden". Rund 1.300 Freiwillige in 120 Städten Deutschlands engagieren sich ehrenamtlich für die Ziele von terre des hommes. Prominente Botschafter sind Barbara Schöneberger und Oliver Welke. Seit 1969 hat terre des hommes seinen Sitz in Osnabrück.

Weitere Informationen: www.tdh.de/50jahre
Link zur Spendenaktion: www.wie-weit-wuerdest-du-gehen.de

Quelle: terre des hommes vom 07.01.2016

Info-Pool