Podcast der DKJS

Praxisbeispiele und Lösungsansätze für Chancengerechtigkeit und zur Prävention von Kinderarmut

Ein Mädchen formt mit seinen Fingern eine Brille und schaut hindurch
Bild: Edi Libedinsky - unsplash.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Wie können Städte und Gemeinden Kinderarmut vorbeugen, Familien stärken und für mehr Chancengerechtigkeit sorgen? Wie können sich Politik, Verwaltung und Einrichtungen wie Kitas, Grundschulen und freie Träger dazu sinnvoll vernetzen? Wieso lohnt es sich, Umwege in Kauf zu nehmen, um langfristig positive Lebensräume für Kinder zu schaffen? Der Podcast „Unsere Kinder, unsere Kommune – Strategien für attraktive Lebensorte“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gibt in insgesamt vier Folgen konkrete Antworten und Praxisbeispiele auf diese und weitere Fragen.

„Unsere Kinder, unsere Kommune – Strategien für attraktive Lebensorte“

Gemeinsam mit jeweils zwei Expert(inn)en beleuchtet Journalistin Annegret Richter in jeder Podcast-Folge ein spezifisches Thema, etwa, wie

  • Stadtverwaltungen agiler werden,
  • Wissen aus der Praxis einbinden,
  • ihre Kompetenzen effektiv vernetzen,
  • Kinder und Jugendliche erfolgreich an Entscheidungsprozessen beteiligen und
  • warum eine solide und gut aufbereitete Datengrundlage für eine Kommune wichtig ist, um wirkungsorientiert zu handeln.

Die eingeladenen Gäste kommen aus der Praxis, sind Kommunalpolitiker:innen, Verwaltungsfachkräfte oder auch Berater:innen, die kommunale Prozesse unterstützen. Sie berichten von ihren Erfahrungen bei der Entwicklung und Umsetzung von Strategien, einzelnen Maßnahmen sowie konkreten Ergebnissen. (Weitere Infos je Folge s. unten)
„Wenn kommunale Akteure sich als Verantwortungsgemeinschaft begreifen und aufeinander abgestimmt handeln, legen sie einen wichtigen Grundstein, ihre Kommune nachhaltig als attraktiven Lebensort für Kinder und ihre Familien zu gestalten“, sagt Michael Schröter, Programmleiter von Primokiz bei der DKJS.

Whitepaper ergänzt den 4-teiligen Podcast

Die Podcast-Reihe wird ergänzt um ein Whitepaper, in dem die DKJS ihre Studien- und Projektergebnisse zu kommunalen Herausforderungen und Lösungsansätzen praxisnah zusammenfasst.

„Unsere Kinder, unsere Kommune – Strategien für attraktive Lebensorte“ ist Teil des Transferprojekts Primokiz der DKJS. Damit unterstützte die DKJS Städte und Gemeinden dabei, ressortübergreifende Strategien und Angebote der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung zu entwickeln und umzusetzen.
Weitere Informationen, der 4-teilige Podcast sowie das Whitepaper: www.dkjs.de/primokiz Der Podcast ist außerdem auf Plattformen wie Spotify und Apple Podcast abrufbar.

Weiterführende Informationen

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich dafür ein, dass junge Menschen in unserem Land gute Chancen zum Aufwachsen und Lernen erhalten und nicht über ihre Defizite, sondern mit ihren Stärken wahrgenommen werden. In ihren Programmen und Projekten macht die Stiftung Kindern und Jugendlichen Mut, ihr Leben couragiert in eigene Hände zu nehmen und stößt Veränderungsprozesse an: in Kindergärten und Schulen, beim Übergang in den Beruf, in der Familien- oder Jugendpolitik. www.dkjs.de

Das Primokiz-Modell steht für eine Politik der frühen Kindheit, die jedem Kind möglichst gerechte Chancen eröffnen und alle Kinder in ihrer Entwicklung fördern will. Dabei sind Bildungs-, Gesundheits- und Sozialsystem gemeinsam die tragenden Säulen einer umfassenden vernetzten frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung. Primokiz wird gefördert von der Jacobs Foundation.

Quelle: Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH vom 03.02.2021

Info-Pool