Kinder- und Jugendpolitik / Bildungspolitik

Politische Bildung im Mittelpunkt – neues Onlinemagazin „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ erschienen

Ein junger Mann trägt eine Jeansjacke mit der Aufschrift "Born this", im Hintergrund stehen Menschen mit Regenbogenflaggen.
Bild: Levi Saunders - unsplash.com   Lizenz: BY

Die neueste Ausgabe des Onlinemagazins der Koordinierungsstelle "Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ widmet sich schwerpunktmäßig dem Thema Politische Bildung. Kann in Zeiten von zunehmender Demokratiefeindlichkeit, von Fragen zur digitalen Zukunft und von Auseinandersetzungen um die Ausrichtung von Lehr- und Lernplänen politische Bildung als Thema und Haltung einen wichtigen Debattenbeitrag leisten – und wenn ja, welchen?

In der Rubrik Neuigkeiten findet sich Aktuelles zur Gesamtstrategie und ihren Einzelvorhaben, u.a. zur Arbeit in den Referenzkommunen, zum Themenspecial von  jugend.beteiligen.jetzt, zum Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT), der im März 2017 stattfand oder auch zur  Werkzeugbox, die um spannende und hilfreiche Tools erweitert worden ist. Außerdem informiert ein Interview mit den jugendpolitischen Sprecherinnen und Sprechern der Parteien im Bundestag, mit welcher Perspektive auf Jugendpolitik sie in den nunmehr beginnenden Wahlkampf gehen.

Praxis im Portrait

Die Bundestagswahlen stehen vor der Tür und somit auch die U18-Wahlen, die seit 1996 immer neun Tage vor dem offiziellen Wahltermin stattfinden. Dort können junge Menschen unter 18 Jahren ihre Stimme abgeben und somit den "jungen Blick" auf Politik schärfen und gezielt einbringen. Das Projekt stellt sich hier vor.

Schwerpunktthema Politische Bildung

Das Schwerpunktthema fokussiert ein Schlagwort, das zur Zeit in aller Munde zu sein scheint: Politische Bildung. Kann in Zeiten von zunehmender Demokratiefeindlichkeit, von Fragen zur digitalen Zukunft und von Auseinandersetzungen um die Ausrichtung von Lehr- und Lernplänen politische Bildung als Thema und Haltung einen wichtigen Debattenbeitrag leisten - und wenn ja, welchen?

Um das Thema von zwei Standpunkten aus zu beleuchten, wird Politische Bildung sowohl im  Schwerpunktartikel thematisiert und auch in zwei Interviews diskutiert:  Vivienne Fey (Schülervertreterin aus Hessen und Teilnehmerin an den JugendPolitikTagen) und Sebastian Bock (AdB - Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V.) haben ihren Blick auf politische Bildung und ihrer Bedeutung für eine junge und jugendgerechte Gesellschaft geteilt. 

Wer über das Onlinemagazin hinaus auf dem neuesten Stand bleiben will, findet stets aktuelle Informationen auch auf der Internetseite www.jugendgerecht.de. Abonnieren kann man das Onlinemagazin unter:  www.jugendgerecht.de/ueber-uns/onlinemagazin

Quelle: Koordinierungsstelle "Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft"

Info-Pool