Nordrhein-Westfalen

Landesjugendring und Landesseniorenvertretung veröffentlichen gemeinsame Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl

Einfarbige Spielfiguren stehen im Hintergrund und ein paar bunte Spielfiguren stehen mit einem Wahlzettel im Vordergrund.
Bild: © Ingo Bartussek - fotolia.com

Allein zahlenmäßig sind junge Menschen in Deutschland politisch auf die Solidarität der Älteren angewiesen. Deswegen veröffentlichen der Landesjugendring NRW und die Landesseniorenvertretung NRW zur Bundestagswahl 2021 gemeinsame Wahlprüfsteine und setzen sich so gemeinsam für die Senkung des Wahlalters als Demokratiestärkung ein.

Die demografische Entwicklung stellt auch Nordrhein-Westfalen vor eine große Herausforderung: Wie kann man in einer immer älter werdenden Gesellschaft kinder-und jugendgerecht handeln und  generationensolidarisch sein?

Junge Menschen seien von politischen Entscheidungen und Entwicklungen langfristig betroffen, ältere Menschen seien oft nicht mehr in diese Entscheidungen einbezogen, heißt es in einer Mitteilung des Landesjugendrings: „Politik ist dann zukunftsfähig, wenn sie sich an den Bedürfnissen junger Menschen orientiert und ältere Menschen einbezieht. Eine eigenständige und einmischende Jugend- sowie Altenpolitik verfolgt den Grundsatz, dass Jugend- und Altenpolitik Querschnittsthemen sind und daher nicht nur in  einem Ressort zu verhandeln sind. In diesem  Zusammenhang ist die Absenkung des Wahlalters nicht allein für junge  Menschen stärkend, sondern für die Demokratie insgesamt.“

Daher setzen sich der Landesjugendring NRW und die Landesseniorenvertretung NRW gemeinsam für die Senkung des Wahlalters als demokratiestärkend ein. Es sei klar, dass junge Menschen willens und in der Lage sind, an  Diskursen und  der politischen Willensbildung mitzuwirken. Dies belegen zahlreiche Studien sowie die symbolischen U18-Wahlen. Es bräuchte mehr Mitsprache junger Menschen, gerade beim zentralen Zukunftsthema Klima würde dies deutlich.

Die Wahlprüfsteine zu den Themen Demokratiestärkung, Teilhabe und Klima stehen als PDF-Download auf der Website des Landesjungendrings NRW zur Verfügung.

Quelle: Landesjugendring Nordrhein-Westfalen vom 07.07.2021

Info-Pool