Kinder- und Jugendpolitik / Jugendforschung

Konferenz „Jugendpolitik auf Kurs!?“: Inputs und Beiträge digital verfügbar

Mehrere Personen auf einer Fachveranstaltung, die sich unterhalten
Bild: Jörg Farys/Die Projektoren © Arbeitsstelle Eigenständige Jugendpolitik

Um den angestrebten Austausch von Informationen zu jugendpolitischen Aktivitäten auf allen Ebenen dennoch zu gewährleisten, sind die Beiträge der bundesweiten Konferenz „Jugendpolitik auf Kurs!?“, welche ursprünglich am 18. und 19. März 2020 in Berlin stattfinden sollte, vollständig digital bei der Arbeitsstelle Eigenständige Jugendpolitik verfügbar.

Digitale Zusammenfassung der Konferenzbeiträge

In der Online-Veröffentlichung der Konferenzbeiträge finden sich einige Textbeiträge, Interviews, Präsentationen und Abstracts sowie ein Video-Vortrag.

Auf der Webseite der Arbeitsstelle finden sich die geplanten Beiträge und Inputs der Konferenz, welche ein breites jugendpolitisches Spektrum abbilden. Dabei kommt neben der Bundesperspektive auch die Sichtweisen der Länder, der Kommunen und der europäischen Ebene zur Geltung. Abgerundet wird das Programm mit einem Einblick in eine Studie zu Fridays for Future. Sämtliche Beiträge stehen kostenfrei zur Verfügung.

Auszug aus dem Programm

Die Bundesministerien für Jugend, Umwelt sowie für Ernährung und Landwirtschaft geben Einblicke in die Jugendstrategie „In gemeinsamer Verantwortung: Politik für, mit und von Jugend“ der Bundesregierung. Die Länder Rheinland-Pfalz und Thüringen stellen ihre strategischen Ansätze in der Jugendpolitik vor. Aus Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt gibt es Einblicke zur politischen Gestaltung der Lebensphase Jugend. Mit dem Jugend-Check wird ein bundespolitisches Instrument für den Einsatz auf Landesebene diskutiert.
Aus dem Landkreis Gießen, den Landschaftsverbänden in Nordrhein-Westfalen sowie dem bayerischen Jugendring kommen drei unterschiedliche Ansätze, Kommunen auf ihren Wegen zu Jugendgerechtigkeit zu unterstützen. Die drei Säulen der Europäischen Jugendstrategie Beteiligen – Begegnen – Befähigen werden an konkreten Projektbeispielen erlebbar. Zwei Beiträge zu Kinderrechten als jugendpolitischem Instrument und zur Teilhabe aller Jugendlichen an der Gesellschaft sind als Querschnittsthemen gesetzt. Den Abschluss bildet ein Video-Vortrag zur Studie „Politik der Straße – aktuelle Befunde zum Jugendengagement bei Fridays for Future“. Die Arbeitsstelle freut sich auf Rückmeldung und steht zum Gespräch bereit.

Quelle: jugendgerecht.de - Arbeitsstelle Eigenständige Jugendpolitik

Info-Pool