Kinder- und Jugendpolitik / Sozialforschung

Jugend-Check: Anmeldephase für jugend-audit #2 gestartet

Eine Gruppe von fünf Schülerinnen und Schüler sitzen an einem Tisch und diskutieren lebhaft
Bild: © highwaystarz - fotolia.com

Das „jugend-audit #2 – Checkt den Jugend-Check“ des Kompetenzzentrums Jugend-Check (KomJC) findet vom 27. – 29. September in Berlin statt. Für diese Beteiligungsveranstaltung zum Jugend-Check können sich junge Menschen zwischen 12 und 27 Jahren, die in Deutschland leben, bis zum 05. August 2019 anmelden. Ziel ist, den Jugend-Check weiter zu verbessern.

Was kann der Jugend-Check für eine jugendgerechte Gesetzgebung leisten?

Die Leitfrage für das jugend-audit #2 lautet: „Was kann der Jugend-Check für eine jugendgerechte Gesetzgebung leisten?“ 65 junge Menschen zwischen 12 und 27 Jahren aus ganz Deutschland sind eingeladen, durch ihre Rückmeldungen den Jugend-Check noch besser zu machen.

Vom 27. bis 29. September 2019 werden sie sich in Berlin intensiv mit dem Jugend-Check auseinandersetzen und das Prüfinstrument auf ein Gesetz anwenden. Das Kompetenzzentrum Jugend-Check (KomJC) möchte mit den Teilnehmenden darüber diskutieren, was jugendgerechte Gesetzgebung ausmacht und wie der Jugend-Check noch wirksamer werden kann.

Anmeldung und Programm

Die Teilnahme ist kostenlos, die Kosten für Anreise, Verpflegung und die Übernachtung in Mehrbettzimmern werden getragen. Bis zum 05. August 2019 ist die Anmeldung über einen Anmeldebogen möglich. Sollten mehr Anmeldungen eingehen als Plätze zur Verfügung stehen, werden die Teilnehmenden so ausgewählt, dass eine möglichst diverse Gruppe entsteht.

Weitere Informationen zu Anmeldung und das Programm (PDF, 452 KB) stehen online zur Verfügung.

Eindrücke vom jugend-audit #1

Im Mai 2018 fand das jugend-audit #1 in Berlin statt. Dort gaben 70 junge Menschen Rückmeldung zum Jugend-Check, indem sie sich mit Fragen zum Prüfinstrument auseinandersetzten. Die Ergebnisse sind in die Überarbeitung des Prüfrasters eingeflossen. Die Dokumentation dieser Überarbeitung sowie ein Bericht zum ersten jugend-audit können auf den Seiten des Kompetenzzentrums Jugend-Check heruntergeladen werden.

Dort sind ebenso weiterführende Informationen zum Jugend-Check, seiner Funktionsweise und den einzelnen Jugend-Checks zu finden.

Was ist der Jugend-Check und wie funktioniert er?

Der Jugend-Check ist ein Instrument zur Gesetzesfolgenabschätzung. Gesetzentwürfe der Bundesregierung werden durch das Kompetenzzentrum Jugend-Check (KomJC) anhand einer standardisierten Methodik auf mögliche Auswirkungen auf die Lebenslagen junger Menschen zwischen 12 und 27 Jahren überprüft. Damit werden beabsichtigte Wirkungen und nicht beabsichtigte Nebenwirkungen der Vorhaben sichtbar. Der Jugend-Check wirkt dabei als Prüf- und Sensibilisierungsinstrument, um die politische Aufmerksamkeit für die Lebenslagen und Belange junger Menschen zu steigern.

Quelle: Kompetenzzentrum Jugend-Check (KomJC) vom 22.07.19

Info-Pool