Kinder- und Jugendpolitik / Qualifizierung

Jugendbeteiligung stärken: DiskursWerkstatt und Qualifizierungsangebote

Drei Tischkarten mit den Aufschriften "Verwaltung", "Politik" und "junge Menschen" neben drei bunten Limo-Flaschen
Bild: Kevin Fuchs   Lizenz: INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0

Vom 27. bis 28. September 2018 organisiert der Deutsche Bundesjugendring im Rahmen der Werkstatt MitWirkung die DiskursWerkstatt „Jugendbeteiligung stärken“ in Berlin. Ziel ist es zum einen gemeinsam zu klären, wie die benötigten Rahmenbedingungen für wirksame Jugendbeteiligung praktisch werden können. Zum anderen können die Teilnehmenden in drei Trainingsangeboten Hilfestellungen für die Arbeit vor Ort erhalten.

„Wirksame Jugendbeteiligung braucht gute Rahmenbedingungen!“ Die Bedarfe und Erwartungen sind klar. Aber was bedeutet das konkret vor Ort? Im Rahmen der Werkstatt MitWirkung lädt der Deutsche Bundesjugendring dazu ein, gemeinsam zu diskutieren und konkretisieren, wie Strukturen und Akteure den Ansprüchen gerecht werden können. Im zweiten Teil der Veranstaltung bieten zudem drei Qualifizierungsangebote praktische Hilfestellungen für die Arbeit vor Ort.

Details zur Veranstaltung

  • WARUM? Um Gelingbedingungen für Jugendbeteiligung greifbar zu machen und Austausch sowie Qualifizierung im Themenfeld Jugendbeteiligung zu stärken.
  • FÜR WEN? Haupt- und ehrenamtliche Praktiker/-innen der Jugendbeteiligung aller Ebenen sowie Verantwortliche aus Politik und Verwaltung, die Jugendbeteiligung ermöglichen (wollen).
  • WANN? 27.–28. September 2018
  • WO? Berlin, Wild Wedding Loft, Willdenowstraße 4, 13353 Berlin
  • KOSTEN: Die Teilnahme ist kostenlos. Die Fahrtkosten werden gemäß den Reisekostenbestimmungen des DBJR erstattet. Unterkunft und Verpflegung werden gestellt.
  • HINWEIS: Es ist möglich, nur an einem Teil der Veranstaltung teilzunehmen. Die Plätze für die Qualifizierungsangebote sind jedoch begrenzt und werden in erster Linie den Fachkräften angeboten, die auch an der DiskursWerkstatt teilnehmen.

Rahmenbedingungen für wirksame Jugendbeteiligung

Gemeinsam mit Teilnehmenden aus verschiedenen Bereichen wollen wir nun die praktische Gestaltung von Rahmenbedingungen für wirksame Jugendbeteiligung konkretisieren – losgelöst von den Prozessen und Herausforderungen vor Ort, aber mit Ergebnissen, die alle mitnehmen können. Aspekte von guter Jugendbeteiligung werden vorgestellt und in Arbeitsgruppen diskutiert. Akteure die (gemeinsam) konkret Jugendbeteiligung gestalten (wollen) können hier, mit etwas Abstand zu den eigenen Strukturen, Ansprüche und Rahmenbedingungen reflektieren und weiterentwickeln.

Die DiskursWerkstatt findet am 27. September 2018 statt, die Qualifizierungstrainings am 27. und 28. September. Am Vorabend der Veranstaltung (26. September) können sich die Teilnehmenden bei einem kleinen Abendessen zum Thema „Zuhören – wie kann Beteiligung stärker von der Jugend ausgehen?“ austauschen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung und die Anmeldemöglichkeit sind auf der Website der Werkstatt MitWirkung zu finden.

Darüber hinaus kann man sich über Social-Media-Kanäle der Werkstatt MitWirkung über die aktuelle Arbeit des Deutschen Bundesjugendrings zum Thema Jugendbeteiligung informieren:

Quelle: Werkstatt MitWirkung

CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Info-Pool