Kinder- und Jugendpolitik / Kinder- und Jugendarbeit

Jugendbeteiligung in Bayern: Neues Projekt im Strukturierten Dialog gestartet

Bild: mickyroo / pixabay.com

Bei „ConnActioN – Jugend und Politik“ kommen Jugendliche und Politiker/-innen zusammen, um sich auszutauschen. Das neue Projekt des Bayrischen Jugendrings im Rahmen des europaweiten Strukturierten Dialogs soll die politische und gesellschaftliche Partizipation junger Menschen stärken. Bei der Auftaktveranstaltung diskutierten die Jugendlichen u.a. über Europa, Ehrenamt und Nachhaltigkeit.

Das Engagement junger Menschen fördern, Beteiligung stärken, Politik mitgestalten – das sind die Ziele des Projekts „ConnActioN – Jugend und Politik“ des Bayerischen Jugendrings (BJR), das am 26. Januar 2018 mit einer Auftaktveranstaltung startete. Kinder und Jugendliche aus Jugendverbänden und -ringen, aus der Offenen und Kommunalen Jugendarbeit unterstützt der BJR darin, ihre Anliegen mit politischen Entscheidungsträger/-innen zu diskutieren.

Partizipation junger Menschen in Bayern stärken

Kernelement des von der Europäischen Union über „Erasmus+ Jugend in Aktion“ geförderten Projekts ist es, die politische und gesellschaftliche Partizipation junger Menschen in Bayern zu stärken. „In der Jugendarbeit erleben wir täglich, dass junge Menschen keineswegs politikmüde oder politikverdrossen sind. Sie gestalten ihr Leben und ihre Zukunft nach ihren Möglichkeiten. Es ist Aufgabe von Politik und Gesellschaft, Kinder und Jugendliche frühzeitig an demokratischen Prozessen zu beteiligen. Der BJR bringt Jugendliche bereits seit seiner Gründung in einen konstruktiven Dialog mit der Politik, etwa durch die Agenda „jugendgerechte Kommune“. Mit dem Projekt ConnActioN richtet der BJR den Blick noch intensiver auf Bayern und Europa“, so BJR-Präsident Matthias Fack bei der Auftaktveranstaltung im Institut für Jugendarbeit in Gauting.

Europa, Ehrenamt und Nachhaltigkeit

Rund 40 Vertreter/-innen von Jugendverbänden und Jugendringen tauschten sich über Themen wie Europa, Ehrenamt und Nachhaltigkeit aus – und konnten noch am selben Tag den Strukturierten Dialog in die Tat umsetzen: Beim Jugendpolitischen Jahresauftakt des BJR brachten sie ihre Anliegen ein und formulierten ihre Bedürfnisse und Wünsche gegenüber Landtagsabgeordneten.

Quelle: Bayerischer Jugendring vom 26.01.2018

Info-Pool