Kinder- und Jugendpolitik / Kinder- und Jugendarbeit

Jugend Macht Zukunft geht auf Mitbestimmungstour durch Sachsen-Anhalt

Viele "Daumen Hoch" und darüber leuchtende Glühbirnen
Bild: © Coloures-pic - Fotolia.com

Kinder und Jugendliche sind eingeladen, bei Jugend Mischt Mit! über Chancen, Herausforderungen und Ideen zu ihren Mitbestimmungsmöglichkeiten zu diskutieren und gemeinsame Positionen zu formulieren. Anschließend können sie mit ihren Ideen und Forderungen in den direkten Austausch mit Politiker(inne)n gehen.

Junge Menschen haben nicht nur vielfältige Ideen und Forderungen für Sachsen-Anhalt, sondern auch ein großes Interesse daran, mitzubestimmen und Verantwortung zu übernehmen. Im Rahmen der Erarbeitung von Bausteinen für das Jugendpolitische Programm des Landes Sachsen-Anhalt haben das die Ergebnisse von Jugend Macht Zukunft deutlich gemacht. "Jedoch gelingt jugendpolitische Beteiligung nur, wenn sie gewollt, ernst genommen und auch umgesetzt wird", betont Juliane Jesse, stellvertretende Vorsitzende des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt. Sie erfordert den Einsatz und die Zusammenarbeit vieler unterschiedlicher Akteur_innen aus Politik und Gesellschaft. "Es ist erforderlich, dass alle Beteiligten vor Ort – junge Menschen, Politiker_innen, Mitarbeitende der Verwaltung und Fachkräfte – kontinuierlich und insbesondere auf Augenhöhe miteinander ins Gespräch kommen und auch im Gespräch bleiben."

Die Veranstaltungsreihe Jugend Mischt Mit! bietet diesem Dialog auf Augenhöhe vor Ort einen Raum. Dadurch sollen Beteiligungsprozesse in Nord, Mitte und Süd Sachsen-Anhalt zusammen mit allen Beteiligten angestoßen werden.

Junge Menschen unter 27 Jahren sind eingeladen, bei Jugend Mischt Mit! über Chancen, Herausforderungen und Ideen zu ihren Mitbestimmungsmöglichkeiten u.a. in Schule, Jugendarbeit, Kommunalpolitik aber auch Landespolitik Diskussionen zu führen.

Am Nachmittag sind Entscheidungsträger/-innen aus unterschiedlichen Bereichen eingeladen, um an Diskussionstischen unter dem Motto Jugend Trifft Politik mit den jungen Menschen ins Gespräch zu kommen. Dabei sein werden Bundestagsabgeordnete, Landtagsabgeordnete, Kreistagsabgeordnete, Jungpolitiker/-innen und Mitarbeiter/-innen aus der Jugendamtsverwaltung. Es gilt, sich über seine Vorstellungen auszutauschen und gemeinsam Ideen zu entwickeln. "Auch außerhalb der heißen Wahlkampfphasen haben junge Menschen Ideen und Anliegen und wollen von Politiker(inne)n ernst genommen und gehört werden", sagt Jesse. "Immer wieder betonen Politiker/-innen aller Fraktionen und politischer Ebenen, wie wichtig ihnen die Beteiligung junger Menschen in Sachsen-Anhalt sei."

Gemeinsames Ziel des Austausches ist es, Beteiligungsmöglichkeiten sichtbar und umsetzbar zu machen. Anschließend sollen gemeinsame Verbindlichkeiten geschaffen werden, um Beteiligungsprozesse vor Ort anzuregen.

Jugend Mischt Mit!findet im Norden, in der Mitte und im Süden Sachsen-Anhalts statt:

  • 30.05.2015: 11.00 bis 16.00 Uhr
    im einewelt haus Magdeburg (Schellingstr. 3-4, 39104 Magdeburg)
  • 13.06.2015: 11.00 bis 16.00 Uhr
    im Jugendzentrum „Otto“ (Poststraße 31, 06618 Naumburg)
  • 19.06.2015: 17.00 bis 21.00 Uhr
    in der Teestube Maranata (Heinrich-Zille-Straße 3, 39576 Stendal)

Ausführliche Informationen zu Jugend Mischt Mit! können auf der Internetseite www.JugendMachtZukunft.de nachgelesen werden.

Hintergrund

Jugend Macht Zukunft ist ein gemeinsames Projekt des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) und des Ministeriums für Arbeit und Soziales des Landes. Im Rahmen eines breit angelegten Partizipationsprozesses sollen mit vielfältigen Methoden die Partizipationsstrukturen von Kindern und Jugendlichen in Sachsen-Anhalt gestärkt, ausgebaut und nachhaltig gesichert werden. Der Baustein „Jugend Mischt Mit!“ soll dabei zu einer flächendeckenden Sensibilisierung für Partizipationsmöglichkeiten junger Menschen beitragen.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. ist der Zusammenschluss von 24 landesweit tätigen Jugendverbänden, 3 Dachverbänden sowie der Arbeitsgemeinschaft der Kinder- und Jugendringe der kreisfreien Städte und Landkreise. Er vertritt die Interessen der Kinder und Jugendlichen sowie seiner Mitglieder gegenüber dem Land Sachsen-Anhalt und der Öffentlichkeit. Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. ist Träger der Landeszentralstelle juleica.

Quelle: Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. vom 07.05.2015

Info-Pool