Kinder- und Jugendpolitik / Nachhaltigkeit

Internationale Jugendkonferenz „Our Common Future“ in Köln

Bunte Welt aus Menschen
Bild: © JuanPabloRada - Fotolia.com

Überall auf der Welt erheben Jugendliche gerade ihre Stimme. Auf Straßen, Schulhöfen und in Parlamenten fordert eine neue Generation ihr Recht auf eine klimagerechte und nachhaltig lebenswerte Welt. Die Konferenz „Countdown 2030, 2063 and beyond: Our Common Future“ vom 2. bis 6. Dezember 2019 in Köln, lädt Jugendliche aus Süd-Nord-Projekten ein, sich der Bewegung anzuschließen und ihre Visionen für eine nachhaltige Entwicklung zu formulieren.

Die Konferenz „Countdown 2030, 2063 and beyond: Our Common Future“ möchte Jugendliche zusammenführen, die schon im internationalen Austausch aktiv sind. Ganz besonders sind alle Mitglieder von Süd-Nord-Schulpartnerschaften und alle Süd-Freiwilligen eingeladen, die derzeit in Deutschland sind. Aber auch alle anderen sind willkommen, die Zukunft mitgestalten wollen.

Jugendliche bestimmen die Themen

Das Konferenz-Programm wird komplett in Eigenregie von Jugendlichen in Benin, Burkina Faso, Deutschland, Kamerun, Malawi und Südafrika organisiert. Diese Teams haben die Themen und Formate bestimmt, über die 150 Jugendliche in Köln fünf Tage lang diskutieren werden. Die drei Themenblöcke sind:

  • Erkunden und Hinterfragen der Agenden 2030 und 2063: Jugendstimmen zu unserer gemeinsamen Zukunft
  • Maßnahmen auf individuellem Niveau: Nachhaltiger Konsum im Fokus (Ziel 12)
  • Der Blick aufs Große Ganze: Wie soziale Innovationen Gesellschaften im Sinne der Agenden verändern können

Anmeldung und weitere Infos

Ab Dienstag, 17. September 2019, bis Freitag, 15. November 2019, können sich interessierte Schulklassen, Gruppen oder Einzelpersonen für die Konferenz anmelden.

Für Teilnehmende ist die gesamte Veranstaltung kostenfrei inklusive Aufenthalt, sowie An- und Abreise innerhalb Deutschlands. Schülerinnen und Schüler sowie Projektgruppen werden bei der Schulbefreiung unterstützt.

Weitere Informationen zur Konferenz sowie die Anmeldemöglichkeit finden sich auf der Konferenz-Webseite.

Hintergrund

Die Countdown 2030 Konferenz wird veranstaltet durch Bridge-it! e.V. in Kooperation mit Engagement Global sowie der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), gefördert durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, mit Haushaltsmitteln des Landes Berlin, Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit, von der BGAG-Stiftung Walter Hesselbach sowie von der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen.

Quelle: Engagement Global gGmbH vom 12.09.2019