Kinder- und Jugendpolitik / Freiwilliges Engagement

Hitzige Debatten, intensive Arbeitstage und viel Spaß – das war die #JuKo17

Gruppenfoto der Teilnehmenden der Jugendkonferenz
Bild: © Janine Ponzer

Vom 29. September bis 1. Oktober 2017 kamen in Berlin 60 engagierte Jugendliche aus ganz Deutschland zur zweiten Jugendkonferenz im Rahmen der Jugendstrategie „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ des Bundesjugendministeriums zusammen.

Erwartungen an eine jugendgerechte Gesellschaft

Als Expertinnen und Experten in eigener Sache diskutierten die Teilnehmenden verschiedene jugendrelevante Themen. Dazu zählte unter anderem das Engagement junger Menschen für Europa, das Bild von Jugend in Politik, Gesellschaft und Medien sowie der Weg zu mehr Chancengerechtigkeit im Leben und Aufwachsen von Jugendlichen. Ebenso erarbeiteten die Jugendlichen Empfehlungen für eine jugendgerechtere Bildung sowie zum Thema Jugendbeteiligung als zentralem Instrument für mehr Jugendgerechtigkeit in Bund, Ländern und Kommunen.

Austausch mit Akteuren der Jugendpolitik

Zur gemeinsamen Diskussion der Ergebnisse kamen Vertreterinnen und Vertreter des Bundesjugendministeriums sowie Gestaltungspartner der Jugendstrategie zusammen und tauschten sich mit den jungen Konferenzteilnehmerinnen und -teilnehmern über ihre Visionen und ihre Forderungen aus. Vertreten waren die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ, der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten, der Deutsche Bundesjugendring, der Deutsche Landkreistag sowie JUGEND für Europa. Die Ergebnisse der Jugendkonferenz werden in den Prozess zur Weiterentwicklung der Jugendstrategie des Bundesjugendministeriums einfließen.

Jugendpolitischer Abend zur Bundestagswahl

Auch das aktuelle politische Geschehen wurde thematisiert – im Rahmen eines jugendpolitischen Abends wurden die Ergebnisse der U18-Wahlen und der Juniorwahlen mit den Ergebnissen der Bundestagswahl in Beziehung gesetzt. Die Teilnehmenden diskutierten zudem die für sie wichtigsten gesellschaftlichen Themen mit Mitgliedern der Jungen Union, der Jusos, der Jungliberalen, der Grünen Jugend und der Linksjugend 'solid.

Online-Zeitung zur Jugendkonferenz

Die Jugendpresse Deutschland berichtet ausführlich in einem Blog über verschiedene Schwerpunktthemen sowie die Teilnehmenden der Jugendkonferenz. 

Die Veranstaltung wurde von der Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ in Kooperation mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend durchgeführt. Weitere Informationen zur Jugendstrategie unter www.jugendgerecht.de.

Quelle: Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“

Info-Pool