Kinder- und Jugendpolitik / Flucht und Migration

Die Junge Islam Konferenz Schleswig-Holstein geht in die zweite Runde

Mehrere Erwachsene stehen in einem Raum und sind auf dem Bild grafisch miteinander vernetzt.
Bild: © PHOTOMORPHIC PTE. LTD. - Fotolia.com

An zwei Wochenenden im Januar und Februar 2017 haben junge Menschen im Alter von 17 bis 25 Jahren die Möglichkeit, sich mit Gleichaltrigen auszutauschen und Teil der gesellschaftlichen Debatte zu werden.

Egal ob muslimisch oder nicht-muslimisch, unabhängig vom kulturellen Hintergrund: Angesprochen sind Alle, die sich für die Themen Vielfalt, Chancengleichheit, Minderheiten und muslimisches Leben in Deutschland und Schleswig-Holstein interessieren.

Die Junge Islam Konferenz bietet 40 jungen Menschen Raum für Wissensgewinn, Diskussionen und eigene Themen. Die vielfältige junge Generation kann hier eigene Strategien für ein tolerantes Miteinander in Schleswig-Holstein entwickeln.

Die Junge Islam Konferenz ist für SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, Freiwillige im FSJ und BFD oder auch junge Berufstätige im Alter von 17 bis 25 Jahren kostenfrei.

Anmeldungen unter http://www.j-i-k.de/ sind noch möglich.

Die Termine

  • 28. und 29. Januar 2017: Vorbereitungsseminar mit spannenden Vorträgen und Workshops im Kieler Rathaus
  • 03. Februar 2017: gesellschaftspolitisches Planspiel im Kieler Rathaus
  • 04. und 05. Februar 2017: Dialogforum an der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg

Kostenfreie Teilnahme

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern entstehen keine Kosten, Unterkunft und Verpflegung sowie Reisekosten werden übernommen.

Quelle: Ministerium für Justiz, Kultur und Europa Schleswig-Holstein vom 09.01.2017

Info-Pool