Bundestagswahl

dbb jugend fordert schnelle Handlungsfähigkeit der Politik

Ein Schild mit der Aufschricht #WirSindKeineBots wird auf einer Demonstration nach oben gehalten
Bild: Markus Spiske - unsplash.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Es brauche umgehend eine handlungsfähige Politik, die die Zukunftsthemen Klimawandel, Digitalisierung, Bildung, mehr echte Jugendbeteiligung und Generationengerechtigkeit tatkräftig anpackt. Diese Forderungen stellt der Jugendgewerkschaftsverband dbb jugend.

Deutschland hat gewählt und jetzt gelte es, sich schnell zusammen zu finden und eine Regierung zu bilden. Dies sagte dbb jugend-Vorsitzende Karoline Herrmann noch am Wahlabend am 26. September 2021 in Berlin. Wie ernst es den jungen Menschen sei, hätten diese jüngst mit dem umstrittenen Hungerstreik in Berlin aus Kritik an der zu defensiven Klimapolitik in Deutschland gezeigt. „Es ist ernst, und die Jugend macht ernst, das sollte allen klar sein", warnte Herrmann.

„Alle Parteien stehen jetzt in der Verantwortung, dem Klimawandel auf breiter Front entgegenzuwirken und das Land in jeder Hinsicht fit für die Zukunft zu machen. Niemand kann sich jetzt noch aus der Affäre ziehen – dafür haben sich die politisch Verantwortlichen im Wahlkampf allesamt zu laut auf die Brust getrommelt.“

Der Jugendorganisation geht es um die Zukunft und um das Schicksal der nachkommenden Generationen. Ein monatelanger Koalitionskrampf wie nach der Bundestagswahl vor vier Jahren dürfe sich nicht wiederholen. Dafür seien die Probleme zu drängend. „Die Zeit läuft und jeder Tag zählt", betonte Herrmann.

Weitere Informationen

Die dbb jugend ist die Jugendorganisation des dbb beamtenbund und tarifunion und mit mehr als 150.000 Mitgliedern einer der größten Jugendgewerkschaftsverbände in Deutschland. Sie vertritt die Interessen junger Beschäftigter im öffentlichen Dienst und bei den privatisierten Dienstleistern wie Bahn und Post.

Quelle: dbb jugend vom 26.09.2021

Mehr zum Thema

Info-Pool