Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Familienpolitik

Vereinbarkeit von Familie und Beruf: "Mit ElternKOMPETENZ gewinnen"

Teilnehmer einer Besprechung sitzen im Kreis
Bild: © Monkey Business - Fotolia.com

Die zweite Runde der Initiative 'Mit ElternKOMPETENZ gewinnen. Fachkräfte sichern. Chancen eröffnen' ist gestartet. Allein seit Beginn des Jahres 2016 erhalten weitere 15 bayrische Unternehmen individuelle Coachings für familienbewusste Maßnahmen. Eine Teilnahme ist noch möglich.

Die Initiative "Mit ElternKOMPETENZ gewinnen. Fachkräfte sichern. Chancen eröffnen" ist in die zweite Runde gestartet. Bayerns Familienministerin Emilia Müller freut sich über das starke Interesse der Unternehmen.

"Eine frauen- und familienfreundliche Unternehmenskultur ist für viele kluge Köpfe ein entscheidendes Kriterium bei der Arbeitgeberwahl. So sichern sich die die Unternehmen entscheidende Wettbewerbsvorteile", so die Ministerin.In der ersten Runde der Initiative wurden über 100 Unternehmen aus ganz Bayern beraten und konnten so ihre Personalpolitik noch familienorientierter gestalten. Aufgrund des großen Erfolgs startete im Rahmen des Familienpaktes Bayern zum 1. Mai 2015 der zweite Durchgang. Dieser läuft noch bis 30. April 2017.

Für die Initiative investiert das Familienministerium insgesamt rd. 1,8 Millionen Euro. "Kein Unternehmen ist wie das andere. Deshalb kommen die Coaches in die Unternehmen und beraten vor Ort. Daraus werden auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmte Lösungen entwickelt. Interessierte Unternehmen können sich noch bewerben", so Müller abschließend.

Weitere Informationen zu ElternKOMPETENZ unter: www.kompetenzgewinn.bayern.de

Bewerbungen können gerichtet werden an: beratung@DontReadMekompetenzgewinn.bayern.de

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration vom 21.03.2016