Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Familienpolitik

Mecklenburg-Vorpommern: Verbesserung der Bedingungen für Familien bleibt oberstes Ziel der Landesregierung

Die Verbesserung der Bedingungen für Familien in Mecklenburg-Vorpommern bleibt eines der wichtigsten Ziele der Landesregierung. Darauf hat Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Manuela Schwesig auf dem 7. Bündnistag für Familie in Bützow hingewiesen. "Es ist mittlerweile Konsens, dass die Erziehung und Förderung von Kindern nicht nur Aufgabe der Eltern ist", sagte die Ministerin.

Auch in der Öffentlichkeit werde immer stärker wahrgenommen, dass Mecklenburg-Vorpommern große Anstrengungen unternehme, um zum kinder- und familienfreundlichsten Land in Deutschland zu werden, so Schwesig. Die Landesregierung habe beispielsweise mit der Modernisierung des Kindertagesförderungsgesetzes neue Akzente in der frühkindlichen Bildung gesetzt oder arbeite gemeinsam mit den Unternehmen an neuen Konzepten für eine bessere Vereinbarkeit von Berufs- und Familienleben und fördere Kinder und ihre Familien, so die Ministerin.

In Bützow treffen sich die Vertreterinnen und Vertreter von 19 lokalen Bündnissen für Familie sowie Delegierte des Familienkonvents 2009.

Herausgeber: Ministerium für Soziales und Gesundheit des Landes Mecklenburg-Vorpommern