Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Familienpolitik

„Hamburger Allianz für Familie“ startet mit dem „Forum Familie und Beruf“

Forum Familie und Beruf
Bild: Handelskammer Hamburg/Ulrich Perrey

Die „Hamburger Allianz für Familien“ wird ein Netzwerk der Firmen einrichten, die Träger des „Hamburger Familiensiegels“ sind. In diesem Verbund können die Unternehmen Best Practices austauschen und neue Ideen entwickeln.

Das Netzwerk geht auf eine Umfrage unter den Familiensiegelunternehmen zurück, die sich für einen stärkeren Austausch untereinander und eine engere Vernetzung aussprachen.

Senator Detlef Scheele: „Zur Familienfreundlichkeit gehören nicht nur ein umfangreiches Betreuungsangebot, sondern auch familienfreundliche Maßnahmen in den Betrieben, die es Eltern ermöglichen, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. Mit dem „Forum Familie und Beruf“ unterstützen wir den betrieblichen Austausch unter den Familiensiegelunternehmen, die ihre familienfreundliche Personalpolitik weiterentwickeln wollen.“

Corinna Nienstedt, Geschäftsführerin der Handelskammer Hamburg, ergänzt: „Mit dem neuen Netzwerk werden wir den Familiensiegel-Unternehmen einen weiteren Baustein anbieten, ihr Engagement für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf auszubauen. Der Erfahrungsaustausch wird sich um Maßnahmen zur Kinderbetreuung drehen, aber verstärkt auch um das Thema Pflege, dessen Auswirkungen auf die Betriebe immer noch unterschätzt werden.“

Oliver Thieß, Leiter Bildungspolitik der Handwerkskammer Hamburg: "Familienfreundlichkeit ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für unsere Betriebe. Die Motivation der Mitarbeiter ist höher Fehlzeiten sind geringer, die Mitarbeiter bleiben dem Unternehmen langfristig erhalten. Nach einer aktuellen Studie des Ludwig-Fröhler-Instituts bieten über 80 Prozent der befragten Handwerksbetriebe ihren Beschäftigten familienfreundliche Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Teilzeitarbeit, Arbeitszeitkonten oder flexible Tages- und Wochenarbeitszeiten an. Gerade vor dem Hintergrund des hohen Fachkräftebedarfs sind diese Unternehmen im Wettbewerb besser aufgestellt als andere."

Das kostenlose Netzwerk bietet die Gelegenheit, die eigene familienfreundliche Personalpolitik weiterzuentwickeln. Die Auditoren des Hamburger Familiensiegels stehen mit ihrer Expertise zur Seite und leiten das Netzwerk an. Familiensiegelunternehmen können an Arbeitsgruppen teilnehmen, die sich in regelmäßigen Abständen treffen werden. Dabei stehen unter anderem folgende Fragen im Mittelpunkt: Was muss bei der Elternzeit beachtet und wie kann der Wiedereinstieg gut vorbereitet werden? Welche Arbeitszeitmodelle sind sinnvoll für beide Seiten? Welchen weiteren Herausforderungen müssen sich Betriebe bei der Umsetzung von familienfreundlichen Maßnahmen stellen? Wie sind die Erfahrungen bei der praktischen Umsetzung im Arbeitsalltag? Wo finde ich Kooperationspartner?

Hintergrundinformationen

Die Hamburger Allianz für Familien - eine Initiative des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg, der Handelskammer und der Handwerkskammer Hamburg – hat es sich zur Aufgabe gemacht, gemeinsam an der Gestaltung einer familienfreundlichen Stadt zu arbeiten. Das zentrale Themenfeld ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Mehr Infos: www.hamburg.de/familienallianz 

Das Hamburger Familiensiegel – ein Projekt der Hamburger Allianz für Familien - ist ein anerkanntes Qualitätssiegel für familienbewusste Personalpolitik. Bisher wurden bereits über 220 kleine und mittlere Unternehmen ausgezeichnet. Mehr Infos: www.hamburg.de/familiensiegel

Quelle: Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration Hamburg vom 21.05.2014