Familienpolitik

Haderthauer: "Kindererziehung das beste Trainee-Programm!"

Anlässlich des Muttertags am Sonntag rief Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer heute in München Arbeitgeber auf, das große Potential von Müttern stärker zu berücksichtigen: "Elternzeit darf kein Armutszeugnis sein, sondern eine Empfehlung und Visitenkarte für beruflichen Wiedereinstieg und Aufstieg."

Christine Haderthauer: "Zum Glück begreifen immer mehr Arbeitgeber, dass berufliche Qualifikation und Familienkompetenz ein Erfolgspaket bilden! Kindererziehung ist kein Trockenkurs, sondern Lebensschule. Kindererziehung bringt mehr Erfahrungen und Sachverstand, als es das beste Trainee-Programm oder die aufwändigste Fortbildung jemals vermitteln könnte!" 

Die Ministerin weiter: "Der Muttertag ist ein Tag des Danks. Der Dank ist so vielseitig wie die Leistungen der Mütter. Die Zeiten, wo Mütter ausschließlich auf Hausarbeit und Kindererziehung festgelegt waren, sind vorbei. Fast 70 Prozent der Mütter in Bayern sind erwerbstätig. Die Lebensentwürfe der Mütter sind vielfältig wie nie zuvor." Diese Vielfalt gelte es zu würdigen. Haderthauer: "Wir Frauen sollten nicht zulassen, dass gerade unsere Lebensentwürfe negativ kommentiert oder gegeneinander ausgespielt werden. Stigmatisierende Begriffe wie 'Rabenmutter' und 'Heimchen am Herd' gehören auf den Wortmüll, nicht in den Wortschatz."

ik

Info-Pool