Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Familienpolitik

"Erfolgsfaktor Familie" begrüßt 6000. Mitglied

Vater mit Kleinkind
Bild: sxc/Simona Balint

Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und Dr. Achim Dercks, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, haben heute die Familienfleischerei Bittner GmbH & Co. KG aus Steinfurt (Münsterland) als 6000. Mitglied im Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie" in Berlin begrüßt.

Zukunftsorientierte Personalpolitik setzt auf Familienfreundlichkeit

"Dass wir heute in Berlin das 6000. Mitglied im Unternehmensnetzwerk willkommen heißen, ist für uns und das Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie" ein Grund zur Freude und gleichzeitig Bestätigung, den eingeschlagenen Weg konsequent fortzusetzen: Denn diese Mitgliederzahlen sind der eindeutige Beleg dafür, dass Familienfreundlichkeit zunehmend eine herausragende Rolle für die Personalpolitik in Deutschland spielt", betont Staatssekretär Dr. Ralf Kleindiek.

Familienfreundlichkeit als Standortfaktor

"Gerade in ländlichen Regionen ist Familienfreundlichkeit ein wichtiger Standortfaktor und für die Fachkräftegewinnung essenziell. Die Fleischerei Bittner hat dies erkannt und zeigt: Etwas zu tun, ist gut - darüber zu sprechen, ist besser. Vereinbarkeit spielt bei der Berufs- und Ausbildungsplatzwahl eine immer größere Rolle. Unserer Erfahrung nach ist längst nicht mehr allein das Gehalt bei der Entscheidung für einen Beruf oder einen Arbeitsplatz ausschlaggebend", meint Dr. Achim Dercks anlässlich der Urkundenübergabe in Berlin.

Starke Produkte und starke Personalpolitik

Die Fleischerei Bittner setzt als münsterländisches Unternehmen nicht nur auf Qualität bei den Produkten, sondern auch auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Betrieb: Dazu gehört eine väterfreundliche Personalpolitik in der Produktion, ein flexibler Schichtbetrieb und Raum für persönliche und vertrauensvolle Gespräche zwischen Geschäftsleitung und den Beschäftigten. Aktuell druckt das Unternehmen sogar das Mitgliedslogo vom "Erfolgsfaktor Familie" auf seine Etiketten und wird selbst aktiv zum Botschafter für mehr Familienfreundlichkeit vor Ort.

Über das Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie":

Als Teil des gleichnamigen Unternehmensprogramms wurde das Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie" im Herbst 2006 vom Bundesfamilienministerium und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag als zentrale Plattform für familienfreundliche Unternehmen gegründet. Mittlerweile sind  6.000 Mitglieder im Netzwerk aktiv. Das serviceorientierte Netzwerkbüro unterstützt mit seinen Angeboten gerade kleine und mittlere Betriebe bei der praktischen Umsetzung einer familienfreundlichen Personalpolitik. Unternehmen können sich kostenlos im Netzwerk registrieren. Informationen und Hinweise zur Registrierung finden Sie unter:

www.erfolgsfaktor-familie.de/netzwerk

Das Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie" wird im Rahmen des Programms "Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten" durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom 19.02.2016