Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Familienpolitik

BMAS erhält zum dritten Mal das Zertifikat zum audit berufundfamilie

Ein Schild mit Aufschrift Karriere, eines mit Familie
Bild: © BabylonDesignz - Fotolia.com

Schon in den Jahren 2008 und 2011 wurde das BMAS als Arbeitgeber für seine familienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet.

Bundesministerin Andrea Nahles: "Ich freue mich sehr, dass das Bundesministerium für Arbeit und Soziales erneut diese Auszeichnung für sein Engagement erhält. Gleichzeitig bedeutet es aber auch, dass wir auf diesem Weg noch weiter vorankommen wollen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwarten heute zurecht, dass sie Beruf und Familie in Einklang bringen können. Gute, familienbewusste Personalpolitik muss mittlerweile eine große Vielfalt abdecken: Jede Lebensphase stellt die Beschäftigten vor andere Herausforderungen - ob es nun Zeit mit den Kindern ist oder die Versorgung von pflegebedürftigen Eltern. Als Arbeitgeber müssen wir diese Bedürfnisse berücksichtigen. Das gilt für den öffentlichen Dienst genauso wie in der freien Wirtschaft."

Die rund 1.100 Beschäftigten im BMAS haben seit langem familienfreundliche Arbeitsbedingungen - dazu gehören Angebote wie flexible Arbeitszeitmodelle, Telearbeit, Mobile Arbeit, Langzeitarbeitskonten im Pilotprojekt, Eltern-Kind-Arbeitszimmer, Plätze in betriebsnahen Kinderbetreuungseinrichtungen sowie die Beratungsangebote eines Familiendienstleisters.

Die Leitung des BMAS sieht in der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben ein hohes Gut. Für die Führungskräfte heißt das, dass sie verschiedene Interessen in Einklang bringen müssen. In den einzelnen Arbeitsbereichen müssen auch die Arbeitszeitmodelle in den Teams zueinanderpassen. Sehr viel Flexibilität und klare Absprachen sind wichtig. Künftig soll mehr Führung in Teilzeit ermöglicht und so die Vereinbarkeit von Karriere und Familie im BMAS gefördert werden. Weiter erprobt wird der Einsatz mobiler Arbeitsformen während der regulären Arbeitszeit. Zusammen mit einer Arbeitskultur, die von Geben und Nehmen geprägt ist, bildet dies die künftige Grundlage für Gute Arbeit im BMAS.

Durch das audit berufundfamilie wird die Nachhaltigkeit der familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik gesichert. Das BMAS hatte sich als viertes Bundesministerium 2008 dem Auditierungsprozess gestellt und die Aktivitäten seitdem kontinuierlich ausgebaut und erweitert.

In Deutschland nutzen mehr als 1.000 Arbeitgeber das audit berufundfamilie der berufundfamilie gGmbH als strategisches Managementinstrument zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.beruf-und-familie.de.

Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales vom 08.09.2014

Info-Pool