Familienpolitik

BaWü: Fast 29 Prozent der Alleinerziehenden verfügten 2015 über weniger als 1.300 Euro netto monatlich

Mutter mit Baby auf dem Arm
Bild: PublicDomainPictures / pixabay.com

Annähernd jeder zehnte Alleinerziehende in Baden‑Württemberg muss mit weniger als 900 Euro netto monatlich auskommen. Das teilte das Statistisches Landesamt Baden‑Württemberg jüngst mit.

Nach Feststellung des Statistischen Landesamtes lebten im Jahr 2015 gut 180.000 Familien mit einem alleinerziehenden Elternteil und Kindern unter 18 Jahren in Baden‑Württemberg. Dies waren über 16 Prozent der in Baden‑Württemberg lebenden rund 1.094.000 Familien mit Kindern unter 18 Jahren. Im Mikrozensus, der größten amtlichen Haushaltsbefragung in Deutschland, fallen unter den Begriff Familie alle Eltern-Kind-Gemeinschaften, d.h. Ehepaare, nicht-eheliche und gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften sowie alleinerziehende Mütter und Väter mit ledigen Kindern im Haushalt. Gut 12 Prozent (knapp 22 000) der Alleinerziehenden mit Kindern unter 18 Jahren in Baden‑Württemberg waren im Berichtsjahr 2015 Väter und knapp 88 Prozent Mütter.

Bei Betrachtung des Familienstandes zeigt sich, dass die meisten Alleinerziehenden mit Kindern unter 18 Jahren (über 42 Prozent) geschieden waren. Knapp 34 Prozent der Alleinerziehenden waren ledig, über 6 Prozent verwitwet und rund 17 Prozent verheiratet getrennt lebend. Die Trennung vom Ehepartner war somit in weit mehr als der Hälfte (nahezu 60 Prozent) aller Fälle ausschlaggebend für die Situation des Alleinerziehenden.

Fast 29 Prozent der Alleinerziehenden mit Kindern unter 18 Jahren in Baden‑Württemberg (gut 51.000) hatten ein monatliches Nettoeinkommen von weniger als 1.300 Euro. Darunter waren 17.000 Alleinerziehende (annähernd 10 Prozent), die mit einem Nettoeinkommen von weniger als 900 Euro den Lebensunterhalt ihrer Familie bestreiten mussten. Insbesondere für alleinerziehende Mütter stellt sich die finanzielle Situation zum Teil schwierig dar. So hatten fast 31 Prozent der alleinerziehenden Mütter (gut 48.000) ein monatliches Nettoeinkommen unter 1.300 Euro und knapp 24 Prozent ein Einkommen zwischen 1.300 bis unter 1.700 Euro. Somit standen gut jeder zweiten alleinerziehenen Mutter weniger als 1.700 Euro für den Lebensunterhalt Ihrer Familie zur Verfügung.

Quelle: Statistisches Landesamt Baden‑Württemberg vom 04.08.2016.

Info-Pool