Bildungspolitik

Mitmachen bildet! Neue Broschüre zum Bildungspaket veröffentlicht

Junges Mädchen mit Büchern
Bild: lev dolgachov

Das Leistungsspektrum des Bildungspaket umfasst unter anderem Zuschüsse zum Mittagessen, zu Fahrtkosten oder persönlichen Schulbedarf, die Übernahme von Kosten für Schulfahrten, Lernförderung oder Leistungen für die Teilnahme an sozialen und kulturellen Angeboten.

Ab sofort informieren die Senatsverwaltungen für Bildung, Jugend und Wissenschaft sowie für Gesundheit und Soziales mit einer breit angelegten Kampagne über die vielfältigen Leistungen des Bildungspaketes. Ziel der Kampagne ist es, die Leistungsberechtigten umfassend zu informieren und mögliche Ängste vor der Antragstellung abzubauen.

Mehr als 200.000 Broschüren werden dafür verteilt – in Jobcentern, Wohngeldstellen, Sozialämtern, Schulen und Kindertageseinrichtungen, Jugend- und Schulämtern, Stadtteil- und Familienzentren. Flankierend werden Plakate mit drei Motiven gehängt. Es folgen Ausstrahlungen im Wartehallen-TV der Jobcenter und der Berliner Bürgerämter sowie voraussichtlich im Berliner Fenster. Geplant sind zudem Übersetzungen der Broschüre ins Englische, Türkische, Russische und Arabische.

Das 2011 bundesweit eingeführte Bildungs- und Teilhabepaket soll dazu beitragen, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unabhängig von ihrem finanziellen Hintergrund an Angeboten und Aktivitäten in Kitas und Schulen sowie in der Freizeit teilhaben können. Das Leistungsspektrum umfasst unter anderem Zuschüsse zum Mittagessen, zu Fahrtkosten oder persönlichen Schulbedarf, die Übernahme von Kosten für Kita- und Schulfahrten, Lernförderung oder Leistungen für die Teilnahme an sozialen und kulturellen Angeboten.

Anspruchsberechtigt sind Kinder und Jugendliche aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe, Kinderzuschlag, Wohngeld oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bekommen. Die Leistungen werden für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres gewährt, zum Mitmachen in Kultur, Sport und Freizeit, aber nur bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Wer BAföG bezieht, erhält in der Regel keine Leistungen aus dem Bildungspaket.

Quelle: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Berlin vom 09.02.2015

Info-Pool