Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Bildungspolitik

8. Thüringer Bildungssymposium thematisiert Chancengerechtigkeit in der Bildung

Das 8. Bildungssymposium am 8. Mai 2010 an der Universität Erfurt steht unter dem Motto „Mehr Chancengerechtigkeit in der Bildung“. Dabei werden Referenten Vorträge und Workshops anbieten und Aussteller ihre Arbeit präsentieren.

Die Themenpalette reicht von der Thüringer Gemeinschaftsschule über das Längere gemeinsame Lernen bis hin zur Beruflichen Bildung. Veranstaltet wird die Tagung gemeinsam mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien. Angebote für Vorträge, Workshops und Präsentationen können noch bis zum 31. Januar 2010 abgegeben werden.

Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, ruft zur Beteiligung auf: „Das diesjährige Bildungssymposium eröffnet allen an Bildung Interessierten die Möglichkeit, sich über neue Ideen und Konzepte auszutauschen und so Bildung in Thüringen noch besser zu machen. Im Mittelpunkt steht dabei die Chancengerechtigkeit, denn der Schulerfolg von Kindern und Jugendlichen darf nicht von ihrer sozialen Herkunft abhängig sein. Ich lade alle Lehrer, Erzieher, Sonderpädagogischen Fachkräfte, Leiter von Kindertagesstätten, Schulleiter, Fachberater für den frühkindlichen Bereich, Mitarbeiter der Schulaufsicht und der Studienseminare, Eltern, Schüler sowie Träger von Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulträger ein, sich in den Diskurs aktiv mit Beiträgen und Ideen einzubringen.“

Der Symposiumsbeitrag sollte sich unter dem zentralen Thema der Chancengerechtigkeit mit einem der folgenden Aspekte auseinandersetzen: Die Gemeinschaftsschule - Ideen und Konzepte, Längeres gemeinsames Lernen, Individuelle Förderung von Kindern und Jugendlichen (Gemeinsamer Unterricht/Begabungsförderung), Bildung für nachhaltige Entwicklung, die Implementierung des Thüringer Bildungsplans für Kinder bis 10 Jahre in Kindertageseinrichtungen und Schulen, Lebenslanges Lernen, Regionale Bildungslandschaften sowie Berufliche Bildung - Chancen und Möglichkeiten.

Der Ausstellungsbereich im Lehrgebäude 1, der Mensa und im Außenbereich der Universität Erfurt widmet sich dem Thema „Kulturland Thüringen - Kulturelle Jugendbildung“.

Quelle: Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur