Wenn diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

FKP-Logo

05.10.2012

Newsletter

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, Ihnen mit dieser Ausgabe unseres Newsletters verkünden zu können, dass wir im September die Marke von einer Million Seitenzugriffe pro Monat überschritten haben. Dabei haben Sie fleißig mitgeholfen. Wir bedanken uns herzlich und hoffen, dass Sie uns weiter treu bleiben.

Ihr Team des Jugendhilfeportals

Kinder- und Jugendarbeit

Jugendliche unterschiedlicher Hautfarbe sitzen auf einer Bank

Bayerischer Jugendring schafft Beteiligungsmöglichkeiten für Jugendliche mit Migrationshintergrund in der Jugendarbeit

Der Bayerische Jugendring (BJR) hat bei der Arbeitstagung der Jugendverbände und -ringe zum ersten Mal auch Vereinigungen junger Menschen mit Migrationshintergrund (VJM) unter seinen Mitgliedern begrüßt. Damit ist es ihm gelungen, VJM in seine Struktur zu integrieren und an den Entscheidungsprozessen teilhaben zu lassen. [mehr]

Kinder- und Jugendschutz

Leere Spirituosenflasche

6. Bundeswettbewerb zur kommunalen Suchtprävention gestartet

Der Startschuss für den sechsten Bundeswettbewerb "Vorbildliche Strategien kommunaler Suchtprävention" ist gefallen. Alle deutschen Städte, Gemeinden und Kreise sind aufgerufen, bis zum 14. Januar 2013 ihre Maßnahmen und Konzepte zum diesjährigen Thema "Alkoholprävention im öffentlichen Raum" einzureichen. Der Wettbewerb wird von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, mit Unterstützung der kommunalen Spitzenverbände und des GKV-Spitzenverbandes durchgeführt. [mehr]

Kindertagesbetreuung

Ein Stapel Dokumente

Diskussionspapier der AGJ zur Geschlechtersensibilität in Kindertageseinrichtungen

Mit dem vorliegenden Diskussionspapier "Geschlechtersensibilität als Merkmal und Gegenstand von Erziehung, Bildung und Betreuung in Kindertageseinrichtungen" skizziert die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ die Anforderungen an Fachkräfte und pädagogische Konzepte sowie Konsequenzen für die Organisations- und Personalentwicklung. [mehr]

Hilfen zur Erziehung

Auf einem Ordnerverzeichnis steht das Wort "Statistik".

65.000 junge Menschen lebten Ende 2011 in einem Heim

Bundesweit lebten Ende 2011 mehr als 65.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in einem Heim oder einer sonstigen betreuten Wohnform. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 11% mehr als Ende 2008. [mehr]

Jugendhilfe und Schule

Logo des Wettbewerbs "Kinder zum Olymp!"

Kinder zum Olymp! Wettbewerb 2012/2013 - Schulen kooperieren mit Kultur

Im Rahmen ihrer Bildungsinitiative Kinder zum Olymp! ruft die Kulturstiftung der Länder zum neunten Mal bundesweit zum Wettbewerb auf. Teilnehmen können alle allgemeinbildenden Schulen in Deutschland und die deutschen Auslandsschulen mit ihren Kulturpartnern sowie Kultureinrichtungen und Künstler mit ihren Schulkooperationen. [mehr]

Europa

DIe Flaggen der europäischen Staaten

BMBF richtet Zentralstelle für internationale Berufsbildungskooperationen ein

Bundesbildungsministerin Schavan hat heute eine Initiative zum Export beruflicher Bildung vorgestellt. "Wir wollen für Jugendliche in Europa Zukunftschancen schaffen. Unser erfolgreiches System der beruflichen Bildung kann für viele Länder ein wichtiger Schlüssel zur Bekämpfung der hohen Jugendarbeitslosigkeit sein", sagte Schavan. [mehr]

Umsetzung der EU-Jugendstrategie

Ein Erwachsener hilft einem Kind beim Töpfern

Dringlich: EU-Kommission empfiehlt nationales System zur Validierung von nicht formalem und informellem Lernen

Der seit längerem von der Europäischen Kommission angekündigte und mehrfach verschobene Vorschlag zur Validierung der Ergebnisse des nicht formalen und informellen Lernens liegt jetzt vor. [mehr]

Qualifizierung und Fachlichkeit

Eine Erzieherin spielt mit Kindern

Studie zu Stressbelastungen und Gesundheitsrisiken von Erzieherinnen in Kindertagesstätten

Erzieherinnen und Erzieher haben einen anstrengenden und belastenden Berufsalltag zu meistern. Die neue Regelung für Betreuungsplätze im U3-Bereich ab August 2013 wird für weitere Belastungen sorgen. Vor diesem Hintergrund hat Professor Dr. Johannes Jungbauer von der Katholischen Hochschule NRW Aachen jetzt eine Studie zu den Stressbelastungen und Gesundheitsrisiken von Erzieherinnen in Kindertagesstätten gestartet. [mehr]

Kinderschutz

Kugelschreiber liegt auf Ringordner

Studie aus der Schweiz: Länderübergreifender Vergleich von wirksamen Kindesschutzsystemen

Der neu gegründete „Schweizerische Fonds für Kinderschutzprojekte“ hat bei der Berner Fachhochschule eine Studie in Auftrag gegeben. Ziel war es, den aktuellen Stand der Bereitstellung von wirksamen Kindesschutzsystemen in verschiedenen Ländern zu analysieren, gute Praxis auf internationaler Ebene zu vergleichen und hinsichtlich der Anwendung in der Schweiz zu untersuchen. [mehr]

Familienpolitik

Vier Kleinkinder

Bundeskabinett beschließt 580,5 Millionen Euro für 30.000 zusätzliche Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren

Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, 580,5 Millionen Euro für 30.000 zusätzliche Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren in Tageseinrichtungen und in der Kindertagespflege bereit zu stellen. [mehr]

Familienforschung

Baby Fuss in Erwachsenen-Hand

Team von Psychologinnen der Ruhr-Universität Bochum betreut Eltern vor und nach der Geburt

Ein Forschungsprojekt untersucht die Wirksamkeit des Erziehungsprogramms "Baby Triple P". Eine liebevolle und positive Beziehung zu ihrem Baby aufbauen: Das ist das Ziel eines Trainingsprogramms der RUB für Eltern, die zum ersten Mal ein Kind bekommen. [mehr]

Fördermittel

Aktuelle Förderinformationen für Oktober/November 2012

Eurodesk informiert regelmäßig über aktuelle Förder- und Fortbildungsangebote auf europäischer Ebene. In den nächsten Monaten gibt es unter anderem Fördermöglichkeiten für deutsch-türkische Schüleraustauschprojekte und für deutsch-britische Jugendgruppen. [mehr]

Falls Sie den Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe Newsletter nicht mehr beziehen möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen