Wenn diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

FKP-Logo

17.09.2012

Newsletter

Hallo,

wir freuen uns, Ihnen mit der heutigen Ausgabe unseres Newsletters wieder interessante Neuigkeiten aus dem Feld der Kinder- und Jugendhilfe bieten zu können. Wie angekündigt stellen wir den Newsletter nun in einer komprimierteren Form zu, um Sie dafür öfter und aktueller auf dem Laufenden halten.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre.

Ihr Team des Jugendhilfeportals

Kinder- und Jugendarbeit

Drei Mädchen sitzen auf Wiese

BDL: Jugendverbände sind ebenfalls für die Vermittlung von Sozialkompetenz zuständig

Non-formale Bildung in Jugendverbänden setzt auf die Vermittlung sozialer Kompetenzen. Darum dürfen sie als wichtiger Akteur der Bildungspolitik weder vernachlässigt noch vergessen werden. „Das gilt auch für die Finanzierung“, betont die stellvertretende Bundesvorsitzende des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL). [mehr]

Jugendsozialarbeit

Tafelanschrieb: Lehrstellen, lernen, Firma, Arbeit, Schuile, Ausbildung, Zeugnis, Perspektiven, Azubis, Berufe, Bewerbung, Praktikum

Evangelische Jugendsozialarbeit: Eine „Generation abgehängt“ können wir uns nicht leisten

Mehr als 2,2 Millionen junge Menschen ohne Berufsabschluss: Die Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit (BAG EJSA) teilt die Einschätzungen aus der Expertise des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Ausbildungsjahresbeginn. [mehr]

Kinder- und Jugendschutz

Jugendlicher am Computer

Bundesfamilienministerin startet I-KiZ-Zentrum für Kinderschutz im Internet

Kinder und Jugendliche vor Risiken im Internet zu schützen ist die Kernaufgabe des neuen "Zentrums für Kinderschutz im Internet", kurz: I-KiZ. Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kristina Schröder, gibt heute (Montag) den Startschuss für seinen Aufbau. [mehr]

Kindertagesbetreuung

Kinder mit ihrer Erzieherin auf einem Ausflug

Strategien zur Gewinnung neuer Kita-Fachkräfte

Die Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF) hat Vertreterinnen und Vertreter der Länderministerien zu alternativen Qualifizierungsmaßnahmen für den Einstieg in den Erzieherinnenberuf befragt und stellt innovative Projekte einzelner Bundesländer vor. [mehr]

Hilfen zur Erziehung

Kugelschreiber liegt auf Blatt mit Diagramm

Zahl junger Men­schen in Erzie­hungs­hilfe im Jahr 2011 kon­stant

Im Jahr 2011 begann für rund 519.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Deutschland eine erziehe­rische Hilfe des Jugendamtes oder einer Erziehungsberatungsstelle. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das nur rund 500 erzieherische Hilfen mehr als im Jahr 2010 (+ 0,1%). Gegenüber 2008 stieg die Zahl der neu begonnen Hilfen um rund 17 600 oder 3,5%. [mehr]

Europa

EU-Jugendbericht: Beschäftigung und soziale Inklusion müssen oberste Priorität erhalten

Im heute veröffentlichten EU-Jugendbericht wird die Forderung formuliert, Jugendbeschäftigung, soziale Inklusion sowie Gesundheit und Wohlbefinden junger Menschen zur obersten Priorität der europäischen Jugendpolitik zu machen. [mehr]

Umsetzung der EU-Jugendstrategie

Strukturierter Dialog: Orientierung¿-Los! Konsultation zum Thema "Übergänge" gestartet

Übergänge sind Lebensphasen, die nicht immer einfach zu meistern sind. Wenn einem die Zukunftsideen fehlen oder die Übergänge holpriger sind als gedacht, kann man auf die Hilfe von Eltern, Projekten zur Berufsorientierung oder auf die Unterstützung von Arbeitsagentur zurückgreifen. Doch wie hilfreich sind diese Angebote wirklich? Dazu können sich jetzt junge Menschen und Jugendverbände/-gruppen mit ihren Meinungen und Vorschlägen positionieren. [mehr]

Qualifizierung und Fachlichkeit

Die Projektkoordinatorin der Wiff-Studie Anna von Behr

Anna von Behr: An Motivation für Weiterbildung mangelt es bei Erziehern nicht

Ein Interview zu einer WiFF-Studie, die sich den Weiterbildungsmöglichkeiten von Kita-Fachkräften in sechs europäischen Ländern widmete. [mehr]

Kinder- und Jugendpolitik

Das Bild zeigt einen Screenshot der Website "Allianz für Jugend"

"Zentrum Eigenständige Jugendpolitik" ist online - Hintergründe, Materialien und aktuelle Informationen auf neuem Webauftritt

Mit dem Webauftritt präsentiert sich das „Zentrum für die Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik und den Aufbau einer Allianz für Jugend“. Das Zentrum wurde eingerichtet, um einen gesellschaftlichen Dialogprozess über Jugendpolitik anzustoßen und auszugestalten. Aus diesem Prozess sollen breit abgestimmte Leitlinien, Forderungen und Empfehlungen für eine Eigenständige Jugendpolitik entstehen. [mehr]

Familienpolitik

Figuren stellen eine Familie dar. Im Hintergrund sind Münzen zu sehen.

Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Experten sprechen sich mehrheitlich gegen Betreuungsgeld aus

Das von der Regierungskoalition geplante Betreuungsgeld stößt bei Experten mehrheitlich auf Ablehnung. Sechs der elf vom Familienausschuss zu einer öffentlichen Anhörung geladenen Experten lehnten den entsprechenden Gesetzentwurf der Fraktionen CDU/CSU und FDP (17/9917) am Freitag Nachmittag ab. [mehr]

Bildungspolitik

Eine Kiste mit Aktenordnern

Bildungsgewerkschaft zur OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2012“

Als ein „Armutszeugnis für die Bildungspolitik in Deutschland und Alarmsignal“ hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) eine der Kernaussagen der OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2012“ gewertet: Laut der Untersuchung haben 22 Prozent der 25 bis 34jährigen Erwerbstätigen einen niedrigeren Abschluss als ihre Eltern – und nur 20 Prozent einen höheren. [mehr]

Jugendforschung

Eine Gruppe Jugendlicher diskutiert

Auftakt von junge Deutsche 2012/13 - Jugendstudie auf Rädern geht in die zweite Runde

Nach einem erfolgreichen Projektauftakt in 2010 und Veröffentlichung der Studie “junge Deutsche 2011”, geht das Jugendforschungs- und Beteiligungsprojekt junge Deutsche jetzt in die zweite Runde. Das Ziel des Projekts ist es, die Lebenssituation und Beteiligung junger Menschen lokal und bundesweit zu verbessern. [mehr]

Familienforschung

Eine Großfamilie am Zaun

Die wichtigsten Ergebnisse der "Vorwerk Familienstudie 2012"

Das Institut für Demoskopie Allensbach befragte zum achten Mal seit 2005 im Auftrag von Vorwerk einen repräsentativen Bevölkerungsquerschnitt zu Aspekten der Familienarbeit und zum Familienleben in Deutschland. Für die „Vorwerk Familienstudie 2012“ wurden insgesamt 1.617 Personen ab 16 Jahre befragt. [mehr]

Sozialforschung

Drei Auszubildende lernen im Technik-Raum

Ausbildungsreport 2012: Geltendes Recht in Betrieben einfordern

In dem nun siebten Ausbildungsreport wird die Qualität der Ausbildung anhand verschiedener Kriterien untersucht. „Der DGB-Ausbildungsreport zeigt, was gut läuft und was nicht, in welchen Branchen die Auszubildenden gut betreut werden und wo fachliche Anleitung fehlt“ erklärte Ingrid Sehrbrock, stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zur Veröffentlichtung des Reports. [mehr]

Recht

Cover einer Ausgabe des Grundgesetzes

Ausschluss ausländischer Staatsangehöriger mit humanitären Aufenthaltstiteln vom Bundeserziehungsgeld und vom Bundeselterngeld verfassungswidrig

Der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts hat die Benachteiligung von Trägern humanitärer Aufenthaltsitel beim Bezug von Bundeserziehungsgeld und Bundeselterngeld wegen Verstoßes gegen den allgemeinen Gleichheitssatz und gegen das Verbot der geschlechtsbezogenen Diskriminierung für verfassungswidrig erklärt. [mehr]

Falls Sie den Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe Newsletter nicht mehr beziehen möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen