Wenn diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird,  klicken Sie bitte hier  

 
           
           
         
         
 

FKP-Logo

 
 
 
         
         
26.07.2012  

Newsletter  

 
 
 
 
         

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten,

wir freuen uns, Ihnen mit der Juli-Ausgabe unseres Newsletters wieder interessante Neuigkeiten aus dem Feld der Kinder- und Jugendhilfe bieten zu können. Wir wünschen Ihnen - so es Ihnen vergönnt ist - eine schöne Ferienzeit und wie immer eine spannende Lektüre.

Ihr Team des Jugendhilfeportals

     

Kinder- und Jugendarbeit

Eine Gruppe von Figuren mit einem Redner in der Mitte

#JUKON12 - Junge Menschen sollen stärker Impulsgeber für die Landespolitik in NRW sein

Wie stellen sich Jugendliche eigentlich ihre Zukunft vor – wie wollen sie leben, lernen, arbeiten? Das sind die spannenden Fragen, die die Landesregierung mit Jugendlichen aus ganz Nordrhein-Westfalen im Rahmen von #JUKON12 gemeinsam diskutieren will. [mehr]

   

Jugendsozialarbeit

Zwei Hände umgreifen Gitterstäbe

Beitrag der AGJ zur IAGJ-Konferenz - "Jugenddelinquenz: Zum Umgang mit straffällig gewordenen jungen Menschen"

Die 18. Tagung der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Jugendfragen (IAGJ) findet im September 2012 in den Niederlanden zum Thema Jugendgewalt, Jugendkriminalität und jugendliche Intensivtäter statt. Zu dieser Tagung hat die AGJ einen Beitrag veröffentlicht. [mehr]

   

Kinder- und Jugendschutz

Jugendlicher am Computer

Cyberbullying: Jedes zweite Opfer leidet unter der Verbreitung peinlicher Fotos und Videos

Forscher der Universität Bielefeld haben 1.881 in Deutschland lebende Schülerinnen und Schüler zu Übergriffen via Internet und Handy befragt. Dr. Peter Sitzer und seine Kolleginnen kommen zu dem Ergebnis: „Cyberbullying ist keine Lappalie.“ [mehr]

   

Förderung der Erziehung in der Familie

Jugendliche im Klettergarten

BAG Mehr Sicherheit für Kinder gibt Tipps zur Unfallverhütung beim Spielen

Der Sommer gilt als unfallträchtige Jahreszeit, denn Kinder spielen viel draußen und begeben sich im Urlaub an unbekannte Orte. Alltägliche Routinen der Familie sind in der Ferienzeit aufgehoben oder verändert. Wie zu jeder Jahreszeit gilt auch für den Sommer: Kinder verunglücken in jedem Alter anders - für jede Altersgruppe gibt es "typische" Unfallmechanismen. Die BAG Mehr Sicherheit für Kinder e.V. hat die wichtigsten Tipps für einen unfallfreien Sommer zusammengestellt. [mehr]

   

Kindertagesbetreuung

Eine Tagesmutter mit Kindern

Bedarf an pädagogischen Fachkräften in Kitas steigt weiter - Aber die meisten Erzieherinnen arbeiten in Teilzeit

Erzieherinnen verzweifelt gesucht: Unter dieser Überschrift wird der Ausbau der Kinderbetreuung ein Jahr vor Inkrafttreten des Rechtsanspruchs auf einen Kita-Platz ab dem vollendeten ersten Lebensjahr diskutiert. Ein Ausweg schlummert im Personalstamm der Kitas, zeigt der diesjährige "Ländermonitor Frühkindlicher Bildungssysteme". [mehr]

   

Andere Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe

Bleistift liegt auf Blatt mit statistischen Diagrammen

Leichter Rückgang der Sorgerechtsentzüge im Jahr 2011

Die Gerichte in Deutschland haben im Jahr 2011 in rund 12 700 Fällen den vollständigen oder teilweisen Entzug der elterlichen Sorge angeordnet, weil eine Gefährdung des Kindeswohls anders nicht abzuwenden war. [mehr]

   

Jugendhilfe und Schule

Rettung in letzter Minute!

Der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit begrüßt die vom Bund zugesagte finanzielle Unterstützung der Berufseinstiegsbegleitung. [mehr]

   

Europa

Einige Reisepässe

Erinnerung: EU-Befragung zu Einreise- und Aufenthaltsbedingungen für Studierende, Forscher/-innen, Freiwillige

Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Befragung lanciert, um die Einreise- und Aufenthaltsrichtlinien für die Einreise in die Länder der Europäischen Union für Studierende, Forscher/-innen, Austauschschüler/-innen, Freiwillige sowie Personen, die unbezahlte Praktika absolvieren, zu überprüfen. [mehr]

   

Umsetzung der EU-Jugendstrategie

Ein Kalenderblatt

Save the Date: Die EU-Jugendstrategie – Mehr Europa in der Kinder- und Jugendhilfe

Das 12. Forum zu Perspektiven Europäischer Jugendpolitik am 14. November 2012 in Berlin ist eine Veranstaltung des BMFSFJ, von JUGEND für Europa und der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ. [mehr]

   

Qualifizierung und Fachlichkeit

2013 findet der erste Deutsche Kitaleitungskongress (DKLK) statt

"Kitas gestalten Zukunft" ist das Motto des ersten Kongresses für alle Kitaleiterinnen und -leiter und Träger in Deutschland. Herzstück des Deutschen Kitaleitungskongresses ist ein Praxisforen- und Vortragsprogramm am 23. April 2013 – mit Best-Practice-Beispielen, erprobten Leitungsstrategien und Ideen. [mehr]

   

Gender

Ein Vater mit Kindern

Männer in Kitas: Praxis in Dänemark und Norwegen

Männer als Erzieher in Kindertagesstätten sind in Deutschland immer noch eine Rarität. Auch in anderen Ländern bemüht man sich, den Anteil an Männern in der Elementarpädagogik zu erhöhen. [mehr]

   

Migration

Grafische Darstellung einer Vortragssituation vor einer Gruppe

BAMF bietet Schulungen für Migrantenorganisationen an

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bietet auch in 2012 wieder ein- oder mehrtägige Multiplikatorenschulungen für ehrenamtlich Engagierte in allen Vereinen und Organisationen der Integrationsarbeit. [mehr]

   

Gesundheit

Unfallszene, umgestürztes Fahrrad, Krankenwagen, Polizeiwagen

Jugend im Mittelpunkt des vierten europäischen Tages der Straßenverkehrssicherheit

Mit dem vierten europäischen Tag der Straßenverkehrssicherheit will die Europäische Kommission auf die hohe Sterblichkeit Jugendlicher bei Verkehrsunfällen aufmerksam machen. [mehr]

   

Kinderschutz

Überschrift des Bundeskinderschutzgesetzes

Vorstand der AGJ beschließt Handlungsempfehlungen zum Bundeskinderschutzgesetz

Zum Inkrafttreten des Bundeskinderschutzgesetzes am 1. Januar 2012 haben die AGJ und die BAG Landesjugendämter Handlungsempfehlungen zum Bundeskinderschutzgesetz formuliert. Die Handlungsempfehlungen sollen als Orientierungsrahmen dienen und erste Hinweise zur Umsetzung des Bundeskinderschutzgesetzes für die örtliche Ebene der Kinder- und Jugendhilfe geben. [mehr]

   

Freiwilliges Engagement

Ein junger Mann und eine junge Frau schieben einen Rollstuhl

FSJ plus: 75 Prozent der Absolventinnen erlernten im Anschluss an das FSJ plus einen Pflege- oder Erziehungsberuf

Als landesweit einzigartiges Erfolgsmodell hat Sozialministerin Katrin Altpeter das FSJ plus des Diakonischen Werks Württemberg gewürdigt. Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) plus vermittle den Teilnehmerinnen und Teilnehmern soziale, persönliche und kulturelle Kompetenzen, ermögliche ihnen berufliche Orientierung und verbessere ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sagte die Ministerin bei der Abschlussfeier des diesjährigen FSJ plus-Jahrgangs in Wilhelmsdorf. [mehr]

   

Kinder- und Jugendpolitik

Wort "Kinderarmut" mit Magnetbuchstaben gelegt

Eurochild kritisiert Umsetzung der Strategie Europa 2020

Die meisten Mitgliedstaaten sähen Kinderarmut nur als Beschäftigungsproblem der Eltern, nicht als Teil einer umfassenden Kinder- und Jugendpolitik, kritisiert das Netzwerk Eurochild. [mehr]

   

Familienpolitik

Uhr

In doppelter Verantwortung: Herausforderungen für eine familien(zeit)freundliche Kinder- und Jugendhilfe

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) befasst sich in ihrem aktuellen Diskussionspapier mit dem achten Familienbericht. [mehr]

   

Kindheitsforschung

Ein buntes Kinderbild

Studie zum Wohlbefinden von Kindern: Schwierige Situation in Großstädten

Trotz guter Ansätze gibt es besonders in deutschen Großstädten große Unterschiede in der Lebenswelt von Kindern. Das ist das Fazit der von der Robert Bosch Stiftung in Auftrag gegebenen Studie "Starke Kinder - starke Familien. Wohlbefinden von Kindern in Städten und Gemeinden." [mehr]

   

Jugendforschung

Zwei junge Russen

Studie zur Diskriminierung von jungen Männern mit Migrationshintergrund

In welchem Maße fühlen sich junge Männer mit Migrationshintergrund diskriminiert? Und welches Verständnis von Männlichkeit haben sie? Der Oldenburger Pädagoge Rudolf Leiprecht hat mehr als 700 Menschen in Niedersachsen befragt - und sieht eine „gewaltige Herausforderung für die Gesellschaft". [mehr]

   

Familienforschung

Ein Mädchen steht unglücklich zwischen den streitenden Eltern

Zahl der Ehescheidungen im Jahr 2011 geringfügig angestiegen

Im Jahr 2011 wurden in Deutschland rund 187 600 Ehen geschieden, das waren 0,3 % mehr als im Jahr 2010. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden damit elf von 1 000 bestehenden Ehen geschieden. Zum Vergleich: Im Jahr 1992 endeten von 1 000 bestehenden Ehen sieben Ehen vor dem Scheidungsrichter. [mehr]

   

Sozialforschung

Ein farbiges Kind

Save the Children: Child Development Index 2012 mit alarmierendem Ergebnis

Die internationale Kinderrechtsorganisation Save the Children veröffentlicht zum dritten Mal den Child Development Index 2012, der die Entwicklung von Kindern in 141 Ländern vergleicht. Anhand von Kriterien zu Gesundheit, Bildung und Ernährung wird ermittelt, wo es Kindern am besten und wo es ihnen am schlechtesten geht. [mehr]

   

Recht

Cover einer Ausgabe des Grundgesetzes

Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz gewährleisten kein menschenwürdiges Existenzminimum und sind verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht hat sein Urteil zu der Frage verkündet, ob die existenzsichernden Geldleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz verfassungsgemäß sind. Es bemängelt unter anderem, es sei für minderjährige Leistungsberechtigte nicht ermittelt worden, welche besonderen kinder- und altersspezifischen Bedarfe bestehen. [mehr]

   

Fördermittel

Rote Flaggen und Megaphon während einer Demonstration

Wichtige Förderinformationen zum Austausch mit Nordafrika

Das Auswärtige Amt hat eine Liste von Antworten auf die häufigsten Fragen von Trägern zur Antragstellung für Projekte des Jugend- und Fachkräfteaustauschs mit Nordafrika veröffentlicht. [mehr]

 
 
            
   
                  
 Falls Sie den Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe Newsletter nicht mehr beziehen möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen