Wenn diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

FKP-Logo

30.11.2011

Newsletter

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten des Jugendhilfeportal-Newletters,

wir freuen uns, Ihnen mit der November-Ausgabe unseres Newsletters wieder interessante Neuigkeiten aus dem Feld der Kinder- und Jugendhilfe bieten zu können. Es wünscht Ihnen eine spannende Lektüre

Ihr Team des Jugendhilfeportals

Kinder- und Jugendarbeit

Faust

Katholische Jugend warnt vor erneuter Verharmlosung rechter Gewalt

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) warnt vor einer weiteren Verharmlosung rechtsextremer Gewalt in Deutschland. „Dass bei uns Menschen von Rechtsextremen gejagt, verletzt und getötet werden, haben Staat und Politik zu lange übersehen und konsequent verharmlost“, so BDKJ-Bundesvorsitzende Ursula Fehling heute in Berlin. [mehr]

Jugendsozialarbeit

Screenshot der Fchebook-Seite des Jugendmigrationsdienstes

Ein halbes Jahr bei Facebook und co: Das Online-Beratungsportal jmd4you nutzt erfolgreich die sozialen Netzwerke

jmd4you, die Onlineberatung der Jugendmigrationsdienste (JMD) wird in virtuellen sozialen Netzwerken immer populärer. Von aktuellen News zum Thema Integration über Links zu Geschichten aus dem Alltag junger Migrantinnen und Migranten bis hin zu Veranstaltungshinweisen und interaktiven Aktionen reichen die vielfältigen Postings bei Facebook, SchülerVZ und Twitter. [mehr]

Kinder- und Jugendschutz

Junge am Computer

fragFINN.de bei Kindersuchmaschinen an der Spitze

Das Institut iconkids & youth hat die Bekanntheit von Suchmaschinen für Kinder untersucht. [mehr]

Förderung der Erziehung in der Familie

Eltern stärken – Kinder bilden: Projekt zur Stärkung der Chancengerechtigkeit gestartet

Seit zwei Jahren laufen die Vorbereitungen, jetzt ist es endlich so weit: Das familY-Programm startet mit der Ausbildung der "familY-Begleiter". Ab Februar 2012 sollen diese "Elterntrainer" sozio-ökonomisch benachteiligte Familien darin bestärken, ihre Kinder aktiv beim Lernen zu unterstützen. So sollen die Lernausgangsbedingungen in den betroffenen Familien verbessert und langfristig die Chancengleichheit in Deutschland gestärkt werden. [mehr]

Kindertagesbetreuung

Geldbörse mit Kleingeld

Betreuungsgeld: Petitionsausschuss will frühkindliche Bildung bei sozial Benachteiligten berücksichtigt wissen

Berlin: (hib/HAU) Der Petitionsausschuss spricht sich dafür aus, bei der Ausgestaltung des Betreuungsgeldes, die frühkindliche Bildung bei sozial Benachteiligten im Blick zu behalten. Mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen beschloss heute der Ausschuss, eine dahingehende Petition dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend als „Material“ zu überweisen und den Fraktionen zur Kenntnis zu geben. [mehr]

Hilfen zur Erziehung

Gitterzaun

Gehorsam – Ordnung – Religion: RUB-Studie über konfessionelle Heimerziehung als Buch erschienen

Die knapp 600 Seiten starke Studie der Bochumer Forscher Bernhard Frings und Uwe Kaminsky zur konfessionellen Heimerziehung in Deutschland von 1945 bis 1975 ist unter dem Titel „Gehorsam – Ordnung – Religion“ als Buch erschienen (Aschendorff Verlag Münster). [mehr]

Im Fokus

Wald

"Die Welt im Wald entdecken": In der Natur nachhaltig Handeln lernen

Für viele Kinder sind Ausflüge in den Wald selten. Für Kinder in Waldkindergärten sind sie Alltag. Studien belegen, dass es auch hier noch Verbesserungspotenzial gibt. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert nun mit rund 125.000 Euro ein Projekt des Bundesverbandes Natur- und Waldkindergärten (BvNW) und der Universität Freiburg, in dem Vorschulkinder "Wald" als Lebensgrundlage für Mensch und Tier erfahren können. [mehr]

Spielzeug-Eisenbahn aus Holz

Europäische Kampagne für Spielzeugsicherheit gestartet

Für sicheres Spielzeug unterm Weihnachtsbaum: Die EU-Kommission startet am 29.11.2011 eine europaweite Informationskampagne für Spielzeugsicherheit. [mehr]

Drei Mädchen sitzen auf Wiese

AdB fordert eigenständige Mädchen- und Frauenbildung

Der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten vertritt die Auffassung, dass spezifische Angebote der Mädchen- und Frauenbildung nach wie vor gesellschaftlich notwendig sind und damit auch notwendiger Bestandteil der außerschulischen politischen Jugend- und Erwachsenenbildung sein müssen. [mehr]

Bunte Tabletten

Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V. will Kinder aus Migrantenfamilien vor Vergiftungen schützen

Das neue Projekt "Achtung: Giftig!" der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder e.V. zielt darauf ab, den Schutz von Kindern aus Migrantenfamilien vor Vergiftungen zu verbessern. [mehr]

Ein rotes Puzzleteil in einem weißen Puzzle

Landesnetzwerk Konflikt-KULTUR bietet systemische Mobbingprävention und -intervention an

Das Angebot „Konflikttraining und systemische Mobbingintervention“ findet im Kontext des Landesnetzwerks Konflikt-KULTUR statt, einer Initiative zur Umsetzung des Präventionsprogramms Konflikt-KULTUR. Dies ist ein Mehr-Ebenen-Programm für Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen, dessen Ziel eine nachhaltige Organisationsentwicklung ist - verbunden mit einer Verbesserung des sozialen Klimas in Schulen und Einrichtungen. [mehr]

Mitmachen beim Strukturierten Dialog: Neue Konsultationen gestartet

Gleich zwei Konsultationen haben im Strukturierten Dialog begonnen. Die eine beschäftigt sich mit der Beteiligung junger Menschen an Wahlen, die andere mit dem freiwilligen Engagement von Jugendlichen im Ausland. [mehr]

Politik

Entwurf für ein neues europäisches Bildungsprogramm: Erasmus für alle

Die Kommission hat ihren Entwurf für ein künftiges Bildungsprogramm vorgelegt. „Erasmus for All“ bedeutet in dieser Form das Ende des eigenständigen Jugendprogramms. [mehr]

Youth Intergroup des Europäischen Parlaments bezieht Stellung zum Kommissionsvorschlag "Erasmus für alle"

Die Intergruppe Jugend des Europäischen Parlaments begrüßt die im "Erasmus für alle"-Programm vorgeschlagene Erhöhung der bereitgestellten Mittel (17.299 Millionen €) für Jugendliche. Jedoch gibt es drei wichtige Punkte, die ihrer Meinung nach im Vorschlag der Kommission für ein einziges Mobilitäts- und Bildungsprogramm enthalten sein müssen. [mehr]

Forschung

Frau beim Fernsehen

JIM-Studie 2011: Auch im Onlinezeitalter informieren sich Jugendliche im Fernsehen

Auch im Multimediazeitalter hat das Fernsehen laut der aktuellen JIM-Studie unter Jugendlichen Informationskompetenz. Fast jeder Zweite (46 %) zwischen 12 und 19 Jahren sieht sich regelmäßig Nachrichten im Fernsehen an. Am häufigsten informieren sich Jugendliche mit der „Tagesschau“. [mehr]

Zwei paar Stiefel vor dem Haus

Fast zwei Drittel der jungen Erwachsenen leben noch bei den Eltern

WIESBADEN - Im Jahr 2010 wohnten in Deutschland 64 Prozent der 18- bis 24-Jährigen noch mit ihren Eltern in einem Haushalt zusammen. [mehr]

Neuerscheinung zur Evaluation internationaler Jugendbegegnungen

Jugendbegegnungen fördern die sogenannten soft skills, also persönliche und soziale Kompetenzen, wie Teamgeist oder Konfliktfähigkeit sowie interkulturelle Kompetenzen, die auch den schulischen und später den beruflichen Erfolg fördern. Diese Wirkungen stellen sich aber nicht automatisch ein. Die Qualität in der Jugendarbeit ist dabei entscheidend. [mehr]

Recht

Außenansicht Bundesratsgebäude

Bundeskinderschutzgesetz im Bundesrat vorerst gescheitert

Der Bundesrat hat dem Bundeskinderschutzgesetz seine Zustimmung verweigert. Die Länder haben zudem auf die Anrufung des Vermittlungsausschusses verzichtet. Diese will nun Bundesfamilienministerin Schröder auf den Weg bringen. [mehr]

Kinderschutzgesetz: BDKJ sieht "Zeit zum Bessermachen" gekommen

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) fordert angesichts des heutigen Stopps des Bundeskinderschutzgesetzes Nachbesserung am Gesetz. Die Idee der Familienhebammen zum Beispiel fänden fast alle gut, „nur will sie leider keiner bezahlen“, so BDKJ-Bundesvorsitzende Ursula Fehling am Freitag in Berlin. [mehr]

AWO: Kinderschutzgesetz nachbessern

„Jetzt muss zügig nachgebessert werden", kommentierte der AWO Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler die Ablehnung des Bundeskinderschutzgesetzes durch den Bundesrat am vergangenen Freitag. [mehr]

Fördermittel

Stilisiertes Haus mit Auto

Bundesfamilienministerium startet Weiterentwicklung des bundesweit erfolgreichen Aktionsprogramms Mehrgenerationenhäuser

Aus mehr als 600 eingereichten Bewerbungen hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, in Abstimmung mit den Bundesländern, die Mehrgenerationenhäuser für das neue Bundesprogramm ermittelt. Damit können ab Januar 2012 bundesweit insgesamt 450 Mehrgenerationenhäuser an dem neuen Programm teilnehmen. [mehr]

Falls Sie den Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe Newsletter nicht mehr beziehen möchten, können Sie hier den Newsletter hier abbestellen