Wenn diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

FKP-Logo

18.11.2015

Newsletter

Liebe Leserinnen und Leser,

mit der zweiten November-Ausgabe unseres Newsletters erhalten Sie wieder viele aktuelle Nachrichten aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. Insgesamt acht Artikel zu "jungen Flüchtlingen" setzen dabei wieder einen inhaltlichen Schwerpunkt.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre!

Ihr Redaktionsteam

Kinder- und Jugendarbeit

Parlamentarischer Abend: "Soziale Kompetenzen sind so wichtig wie Mathe und Chemie"

Beim Parlamentarischen Abend der Internationalen Jugendarbeit stand die Bedeutung des Arbeitsfeldes in Übergangsphasen im Mittelpunkt. Eine besondere Rolle spielte die Anerkennung non-formaler Bildungsangebote sowie Möglichkeiten und Bedarfe der politischen Unterstützung. [mehr]

Interkulturelle Öffnung – Eine Arbeitshilfe für Bildungsstätten und Träger der politischen Bildung

Im Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V. (AdB) wurde in den vergangenen Jahren ein Prozess zur Interkulturellen Öffnung begonnen, um Menschen aller Kulturen mit und ohne Migrationshintergrund für die politische Bildung zu gewinnen. Mit der nun vorliegenden Broschüre sollen Bildungseinrichtungen unterstützt werden. [mehr]

Jugendarbeit in den Moscheegemeinden und Extremismusprävention – Weiterbildung für Imame

Im Dezember startet am Institut für Islamische Theologie erneut das einjährige bundesweite Weiterbildungsprogramm "Jugendarbeit in den Moscheegemeinden und Extremismusprävention". Das Angebot richtet sich an Imame und das seelsorgerische Personal in Moscheegemeinden. [mehr]

Jugendsozialarbeit

Neuer Bericht des KVJS-Landesjugendamtes zur Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit in Baden-Württemberg

Im Zentrum der Berichterstattung stehen die Daten zu den finanziellen und personellen Ressourcen der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit in Baden-Württemberg. Ein inhaltlicher Schwerpunkt gilt dabei dem Aufgabenfeld der Kommunalen Jugendreferate bei den Stadt- und Kreisjugendämtern sowie den kreisangehörigen Kommunen. [mehr]

Förderung der Erziehung in der Familie

Medienpreis für den Mediennutzungsvertrag von klicksafe und dem Internet-ABC

Mit dem Mediennutzungsvertrag können Eltern und Kinder individuell festlegen, welche Medien und Inhalte wie und wie lange von den Kindern genutzt werden dürfen. Das Online-Tool wurde nun mit dem "Pädi 2015" in der Kategorie "Sonderpreis für Familienangebote" ausgezeichnet. [mehr]

Kindertagesbetreuung

Frühe Bildung lohnt sich

In der Konferenz "Frühe Bildung lohnt sich" am 5. November beschäftigten sich Bund, Länder, Kommunen, Wirtschaftsvertreter und Gewerkschaften mit der notwendigen Weiterentwicklung und Sicherung der Qualität in der Kindertagesbetreuung. [mehr]

Die Teilakademisierung der Frühpädagogik – Eine Zehnjahresbeobachtung

Im deutschen Bildungssystem treffen Kinder, je jünger sie sind, auf desto geringer qualifiziertes Personal. Auf diese Situation reagierten seit 2004 zahlreiche Initiativen zur Etablierung frühpädagogischer Hochschulstudiengänge. Die Expansion ist mittlerweile zum Stillstand gekommen – Gelegenheit für eine Bilanzierung. [mehr]

Hilfen zur Erziehung

Arbeitsverpflichtungen in DDR-Jugendhilfe: Befragung ehemaliger Heimkinder

Das Deutsche Institut für Heimerziehungsforschung untersucht die Praxis der Arbeitsverpflichtungen in den Einrichtungen der DDR-Jugendhilfe. Alle ehemaligen Heimkinder können nun an einer Befragung teilnehmen, um dem Hinweis auf Arbeitsverpflichtungen vor allem in den ehemaligen Jugendwerkhöfen der DDR in wissenschaftlicher Weise nachzugehen. [mehr]

Andere Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe

Neue Broschüre: "Adoption von Kindern aus anderen Kulturen"

Der PFAD Bundesverband der Pflege- und Adoptivfamilien e.V. hat eine 34-seitige Informationsbroschüre zu internationalen Adoptionen für Adoptionsbewerber und Adoptiveltern veröffentlicht. [mehr]

Jugendhilfe und Schule

Tierwohl – Eine Frage der Haltung!

Der Wettbewerb "ECHT KUH-L!" lädt Kinder und Jugendliche dazu ein, sich mit Fragen einer tiergerechten Haltung und einer nachhaltigen Landwirtschaft zu beschäftigen. An dem Wettbewerb können Schulklassen genauso wie außerschulische Gruppen und einzelne Kinder und Jugendliche teilnehmen. [mehr]

Europa

Die EU als neuer Garant des Sozialen?

Wer die Deutschen nach ihren Erwartungen an den zukünftigen Sozialstaat fragt, trifft auf hohe Zustimmung, aber auch manche Sorgen für das Leben im Alter. Damit unterscheiden sich die Bundesbürger kaum von ihren europäischen Nachbarn. Überraschend aber: Überall wünscht sich eine große Mehrheit der Bevölkerung in sozialen Angelegenheiten eine stärkere Rolle der EU. [mehr]

Vision 2035: Die junge Schweiz von morgen

Die Schweiz diskutiert die kinder- und jugendpolitischen Handlungsfelder der nächsten vier Jahre und formuliert zentrale Herausforderungen in den verschiedenen Politikbereichen. Zukunftsgerichtete Maßnahmen und Überlegungen sollen die Perspektive der Kinder und Jugendlichen in den Vordergrund stellen. Im Zentrum der Agenda stehen Partizipation, Gleichstellung, Freizügigkeit und Ausbildung. [mehr]

Umsetzung der EU-Jugendstrategie

Projekte und Aktionsfelder: EU-Jugendstrategie in Deutschland

Eine neue Publikation von JUGEND für Europa gibt Aufschluss über die Vielfalt der Umsetzung in Bund und Ländern seit 2010. Grundlage bildete der nationale Beitrag Deutschlands zum 3. EU-Jugendbericht. [mehr]

Migration

Bundeszentrale für politische Bildung gibt arabische Textausgabe des Grundgesetzes heraus

Ab sofort ist die gedruckte Ausgabe des Grundgesetzes auch auf Arabisch erhältlich. Sie kann kostenfrei und auch in größeren Mengen bei der bpb bestellt werden. Auch der ebenfalls kostenfreie Download als PDF ist möglich. [mehr]

Medienkompetenz

Schockierende Bilder aus Paris: Kinder brauchen Unterstützung bei der Verarbeitung

Der medienpädagogische Programmratgeber FLIMMO gibt Tipps für geeignete Informationsquellen im Internet und dazu, wie man Kinder an den aktuellen Vorkommnissen teilhaben lässt, ohne sie zu überfordern. [mehr]

Jugendliche diskutierten jugendgerechten Daten- und Verbraucherschutz in der digitalen Welt

Was denken Jugendliche über Datenschutz, Verbraucherschutz, Sicherheit im Netz und Netzpolitik? Was erwarten sie von der Politik? Bei den "watch your web_Days 2015" erwiesen sich 70 Jugendliche als kritische Verbraucher und trugen ihre Vorstellungen Staatssekretär Gerd Billen vor. [mehr]

Gesundheit

Live-Sportwetten gerade für junge Männer riskant

Die BZgA weist zum internationalen Männertag am 19. November auf ein erhöhtes Suchtpotenzial der Live-Sportwetten hin. Gerade junge Männer tippen online bei Sportwettanbietern oder im Wettbüro. Viele zeigen ein problematisches beziehungsweise pathologisches Wettverhalten. [mehr]

Inklusion

Was kann Heilpädagogik als Profession zur Inklusion beitragen?

Eine gemeinsame Publikation des Berufs- und Fachverband Heilpädagogik (BHP) e.V. und des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V. (DV) gibt Antworten auf die Frage, was Heilpädagogik als Profession zur Inklusion beitragen kann. [mehr]

Kinderschutz

Kinderschutz 2016 – Noch wenige Plätze in Weiterbildungen frei

Die Termine für die Fortbildungskurse der Kinderschutz-Zentren in 2016 sind bereits stark nachgefragt und zum Teil ausgebucht. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V. informiert über noch freie Angebote. [mehr]

Freiwilliges Engagement

Ausschreibung der 22. "Civil Academy"

Wie wird aus einer guten Idee ein erfolgreiches Projekt? Die Civil Academy vermittelt praktisches Know-how und nützliche Instrumente aus dem Wirtschafts- und zivilgesellschaftlichen Bereich an junge Engagierte. Die Teilnahme am Programm ist kostenfrei. [mehr]

Kinder- und Jugendpolitik

Monitoring-Stelle zur UN-Kinderrechtskonvention eröffnet

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat am 17. November 2015 im Deutschen Institut für Menschenrechte die neue Monitoring-Stelle zur UN-Kinderrechtskonvention eröffnet. Die Monitoring-Stelle wird künftig die Umsetzung der Konvention untersuchen und überwachen und Empfehlungen aussprechen. [mehr]

"Jugendgerechte Kommune" – Referenzkommunen gehen an den Start

In den letzten Jahren wurde viel geredet über eine Neuausrichtung von Jugendpolitik in Deutschland. Jetzt wählte der Planungsstab der Koordinierungsstelle "Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft" aus insgesamt 48 Interessensbekundungen aus und traf eine Auswahl für den dreijährigen Prozess "Jugendgerechte Kommune". [mehr]

Familienpolitik

Kindergeld: Einführung der Steuer-Identifikationsnummern

Eine zusätzliche Voraussetzung für den Bezug von Kindergeld ist ab 1.1.2016 die Angabe der Steuer-Identifikationsnummern des Kindergeld-Berechtigten und der Kinder, unabhängig von deren Geburtsdatum. Dadurch soll sichergestellt werden, dass Kindergeld für jedes Kind nur einmal ausgezahlt wird. [mehr]

Flüchtlingspolitik

Westbalkanroute: EU-Kommission unterstützt UNICEF mit weiteren 2 Mio. Euro

Die Europäische Kommission hat am 10. November 2015 weitere zwei Mio. Euro Unterstützung für das UN-Kinderhilfswerk UNICEF freigegeben. Das Geld soll 170.000 Säuglingen, Kindern und Müttern zugute kommen, die auf ihrer Flucht derzeit auf der Westbalkanroute unterwegs sind. [mehr]

30.000 Minderjährige Flüchtlinge ohne Begleitung

In diesem Jahr sind nach Angaben der Bundesregierung bisher rund 30.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach Deutschland eingereist. Und - im Vergleich zu den letzten Jahren - sind die ankommenden Kinder und Jugendlichen immer jünger. [mehr]

Flüchtlingshilfe: Ehrenamtliche leisten Außergewöhnliches

Das ehrenamtliche Engagement tausender Menschen in Deutschland trägt derzeit maßgeblich dazu bei, die Herausforderungen bei der Flüchtlingsaufnahme zu bewältigen. Die Bundesregierung unterstützt dieses Engagement in vielfältiger Weise. [mehr]

Flüchtlingen den Zugang zum Studium ermöglichen

Mehr als die Hälfte der Flüchtlinge, die derzeit nach Deutschland kommen, ist unter 25 Jahre alt - also in einem Alter, in dem sie eine Ausbildung benötigen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) wird die Hochschulen in den kommenden Jahren mit gezielten Maßnahmen unterstützen und so bei der Integration helfen. [mehr]

Deutsches Kinderhilfswerk: Flüchtlingskinder in Erstaufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften besser schützen

Das Deutsche Kinderhilfswerk mahnt bei der Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland einen besseren Schutz insbesondere von Kindern in Erstaufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften an. [mehr]

LVR-Landesjugendamt Rheinland organisiert Verteilung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in NRW

Die Landesstelle für die Verteilung unbegleiteter ausländischer Minderjähriger in Nordrhein-Westfalen ihre Arbeit aufgenommen. Die Einrichtung organisiert künftig für ganz NRW die Verteilung von Kindern und Jugendlichen, die alleine nach Deutschland einreisen. [mehr]

Weiterqualifizierung von Vormündern, Fachkräften und Richtern zu Fragen unbegleiteter Minderjähriger

Das Projekt "Kindeswohlorientierte Aufnahme von unbegleiteten Minderjährigen durch Qualifikation, Wissen und Netzwerkbildung" soll Vormünder, Fachkräfte der Jugendhilfe und Familienrichter/-innen im Hinblick auf die Zielgruppe der unbegleiteten Minderjährigen weiterqualifizieren. [mehr]

"First Communication Helper For Refugees": Bildbasierte Verständigungshilfe für Flüchtlinge und Hilfsorganisationen

Der "First Communication Helper For Refugees" des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes fasst auf 2 DIN A4-Seiten die wichtigsten Bilder zusammen, die für eine einfache Kommunikation "per Fingerzeig" ohne Fremdsprachenkenntnisse erforderlich sind. Die Kommunikationshilfe darf in unveränderter Form beliebig kopiert und weitergegeben werden. [mehr]

Sozialpolitik

Neues Verfahren zur Ermittlung des Existenz- und Teilhabeminimums für Kinder und Jugendliche gefordert

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert die Bundesregierung angesichts der hohen Kinderarmutsquote in Deutschland auf, die Ermittlung des Existenz- und Teilhabeminimums nachhaltig auf die tatsächlichen Bedarfe von Kindern ausrichten. [mehr]

Bildungspolitik

Für bessere Studienbedingungen: Zweite Förderperiode im Qualitätspakt Lehre

Als dritte Säule des Hochschulpakts geht das Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre in die zweite Runde. In den nächsten vier Jahren werden 156 Hochschulen mit insgesamt 820 Millionen Euro gefördert. [mehr]

Chancen für Menschen ohne Berufsabschluss

Rund zwei Millionen junge Menschen bis 34 Jahre verfügen aktuell über keine formale Qualifikation. Das BMBF fördert jetzt eine Initiative zur Feststellung informell erworbener Kompetenzen. Ziel ist es, die berufsrelevanten Fähigkeiten von Menschen ohne Abschluss sichtbar zu machen. [mehr]

Kindheitsforschung

Vorlesestudie 2015: Regelmäßiges Vorlesen prägt das soziale Empfinden und Verhalten von Kindern positiv

Regelmäßiges Vorlesen unterstützt die individuelle Entwicklung von Kindern, von schulischen Leistungen bis hin zu familiären Bindungen. Die Vorlesestudie 2015 weist nun erstmals auch die längerfristige soziale Bedeutung des Vorlesens nach. [mehr]

Jugendforschung

Studie Jugendsexualität: Jugend nicht früher sexuell aktiv

Sie sind sexuell aktiv und verhüten gut. Das kennzeichnet die heutigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Kulturelle Unterschiede finden sich je nach Herkunft. Dies zeigen die aktuellen Ergebnisse der neuen Studie "Jugendsexualität 2015" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). [mehr]

DJI: Forschungsergebnisse zur Lebenssituation von LSBT*

Das Deutsche Jugendinstitut (DJI) veröffentlicht die erste bundesweite Studie zur Lebenssituation von lesbischen, schwulen, bisexuellen und trans* Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Achtzig Prozent der jungen Menschen geben an, aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder geschlechtlichen Identität bereits Diskriminierung erfahren zu haben. [mehr]

Fördermittel

Ausschreibung verlängert: "Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien"

Aufgrund des aktuellen Bedarfs verlängert der Deutsche Bibliotheksverband die laufende Ausschreibungsrunde für "Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien": Bis zum 30. November 2015 können sich Akteure der kulturellen Bildung um Förderung für Projekte zur Leseförderung mit digitalen Medien bewerben. [mehr]

Gefördert von:
Falls Sie den Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe Newsletter nicht mehr beziehen möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen