Wenn diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

22.09.2021
 
Liebe Leserinnen und Leser,
 

aus aktuellem Anlass erhalten Sie heute einen Sondernewsletter zur Bundestagswahl am 26. September 2021.

Wir haben den Newsletter gefüllt mit Vergleichen der Wahlprogramme zu kinder- und jugend(hilfe)politischen Themenbereichen, Wahlprüfsteinen bzw. Wahlchecks, kinder- und jugend(hilfe)politischen Forderungen verschiedener Organisationen, Nachrichten zur Vorbereitung der Wahl und aktuellen Ergebnissen und Informationen der U18-Bundestagswahl.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Sonderseite zur Bundestagswahl 2021.

Wir wünschen eine spannende Lektüre!

Ihr Redaktionsteam

Vergleich der Wahlprogramme

Wahlprogramme 2021

„Kinderrechte und Jugendarbeit“ – Was sagen die Bundestagsfraktionen?

Wahlprogramme 2021

„Demokratieförderung und Mitbestimmung“ – Was sagen die Bundestagsfraktionen?

Wahlprogramme 2021

„Kinderschutz“ – Was sagen die Bundestagsfraktionen?

Wahlprogramme 2021

„Kindertagesbetreuung – von Kita bis Ganztag“ – Was sagen die Bundestagsfraktionen?

Wahlprogramme 2021

„Internationale Jugendarbeit“ – Was sagen die Bundestagsfraktionen?

Wahlprogramme 2021

„Digitalisierung" – Was sagen die Bundestagsfraktionen?

Wahlprüfsteine und Wahlchecks

Sozialpolitik

Diakonie startet Sozial-O-Mat zur Bundestagswahl

Rechte junger Menschen

Erziehungshilfefachverbände legen Wahlprüfsteine vor

Kinder- und Jugendschutz

BAJ veröffentlicht Wahlprüfsteine

 

Hamburg

Jugend-Check des Landesjugendringes zur Bundestagswahl

Nordrhein-Westfalen

Gemeinsame Wahlprüfsteine zu den Interessen von Jugend und Senior/-innen

Allein zahlenmäßig sind junge Menschen in Deutschland politisch auf die Solidarität der Älteren angewiesen. Deswegen veröffentlichen der Landesjugendring NRW und die Landesseniorenvertretung NRW zur Bundestagswahl 2021 gemeinsame Wahlprüfsteine. [mehr]

Kinder- und jugend(hilfe)politische Forderungen

Bundesjugendkuratorium

Junge Generation braucht ein starkes neues Regierungsprogramm

Das Bundesjugendkuratorium benennt kinder- und jugendpolitisch relevante Themen, die einer weiteren Bearbeitung durch die zukünftige Bundesregierung bedürfen. Es ist deutlich geworden, dass der Kinder- und Jugendpolitik in der nächsten Legislaturperiode ein noch größerer Stellenwert eingeräumt werden muss. [mehr]

Eigenständige Jugendpolitik

Jugendgerecht.de befragt jugendpolitische Sprecher/-innen

Jugendsozialarbeit

Eine #StarkeZukunft für junge Menschen

Armut

Breite Allianz fordert Einführung der Kindergrundsicherung

Kinderrechte

Mehr als 300 Politiker/-innen wollen sich für Kinderrechte einsetzen

Teilhabe und Bildung

Für 2021-2025 den Kinder- und Jugendsport stärken

Aufruf zur Wahl

Rund 750 Organisationen fordern „WIR für Menschlichkeit und Vielfalt“

Vor der Bundestagswahl

Studie

Wahlprogramme schneiden in Verständlichkeit und Sprache schlecht ab

Noch nie waren die Wahlprogramme so umfangreich wie bei der Bundestagswahl 2021. Kommunikationswissenschaftler/-innen der Universität Hohenheim in Stuttgart haben 83 Wahlprogramme seit der Bundestagswahl 1949 auf formale Verständlichkeit und Sprache analysiert. [mehr]

Aufruf

52 Organisationen fordern strengere Lobby-Regeln

Studie

Angst vor Desinformation im digitalen Wahlkampf

U18-Bundestagswahl

Jugendwahl

Antworten auf 15 Fragen zur U18-Bundestagswahl

Absenkung des Wahlalters

Eine jugendpolitische Debatte nimmt neuen Schwung

Deutscher Bundesjugendring

Im Gespräch mit Jugendministerin Christine Lambrecht

U18-Bundestagswahl

„Junge Menschen wollen mitgestalten und gehört werden“

U18-Wahl

Die Ergebnisse der Jugendwahl sind da

Vom 10. bis zum 17. September konnten Jugendliche ihre Stimmen zur Bundestagswahl 2021 abgeben. Bundesweit haben mehr als 260.000 Minderjährige in 2.699 Wahllokalen abgestimmt. [mehr]

Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ

IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Die Kooperationspartner des Fachkräfteportals der Kinder- und Jugendhilfe.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr beziehen möchten, können Sie ihn hier abbestellen