Liebe Leserinnen und Leser,
Sie erhalten hiermit einen neuen Newsletter mit aktuellen Informationen der Kinder- und Jugendhilfe aus Deutschland und Europa. Eine spannende Lektüre wünscht Ihnen

Ihr Redaktionsteam

 

Auf sich allein gestellt! Was kommt nach der Heimerziehung?

Wenn Jugendliche in der Heimerziehung oder in Pflegefamilien 18 werden, drängen viele Jugendämter darauf, dass die Hilfe unwiderruflich beendet wird. Im Mai 2016 sprachen Care Leaver im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erstmals selbst über ihre Lebenssituationen, Rechte und Zukunftsvorstellungen. [mehr]

 

Handlungsfelder

 

KGI-Netzwerktreffen: Internationale Lernerfahrungen für alle jungen Menschen

KGI-Netzwerktreffen: Internationale Lernerfahrungen für alle junge Menschen

Damit möglichst viele junge Menschen an den außerschulischen Bildungsangeboten der Internationalen Jugendarbeit teilnehmen können, müssen diese in den kommunalen Strukturen fest verankert werden. Die Netzwerktagung von "Kommune goes International" diskutierte ... [mehr]

 

Kulturpädagogische Jugendarbeit: Peer Coaches bereit für die Praxis

Kulturpädagogische Jugendarbeit: Peer Coaches bereit für die Praxis

Zwanzig junge Künstler/-innen aus sieben Bundesländern starten im Mai als Peer Coaches in die kulturpädagogische Jugendarbeit. Die Videodokumentation der ersten Ausbildungsphase ist ab sofort online. [mehr]

 

Filme für arabische Eltern rund um Babys, Familie und Erziehung

Filme für arabische Eltern rund um Babys, Familie und Erziehung

Ab sofort stehen in einem YouTube-Kanal kurze Filme für arabische Eltern zu den wichtigsten Themen rund um Babys, Familie und Erziehung kostenlos zur Verfügung. Sie bieten Informationen zu Schwangerschaft, Geburt, Familie sowie zu Kinderrechten und Erziehung. [mehr]

 

Ohne Qualität bleiben Kitaplätze Makulatur

Ohne Qualität bleiben Kitaplätze Makulatur

Um die Qualität in der Kindertagesbetreuung sicherzustellen und weiterzuentwickeln fordert der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. von allen Akteuren mehr Einsatz. [mehr]

 

Im Fokus

 

4. Deutscher Diversity-Tag: Zeichen für Vielfalt setzen

4. Deutscher Diversity-Tag: Zeichen für Vielfalt setzen

Unter dem Motto "VIELFALT UNTERNEHMEN" findet am 7. Juni 2016 der 4. Deutsche Diversity-Tag statt. Zum bundesweiten Aktionstag wollen die Initiatoren ein öffentlichkeitswirksames Zeichen setzen und erwarten bis zu 1.000 Aktionen. [mehr]

 

Flickenteppich Ganztagsschule: Große Unterschiede zwischen den Bundesländern

Flickenteppich Ganztagsschule: Große Unterschiede zwischen den Bundesländern

Von gleichwertigen Lernchancen in Ganztagsschulen kann in Deutschland keine Rede sein. Eine Studie über die Lernzeit und die personelle Ausstattung zeigt erstmals, wie stark sich Ganztagsschulen zwischen den Bundesländern unterscheiden. [mehr]

 

Handysektor Themen-Spezial: "Was tun gegen Cyber-Grooming?"

Handysektor Themen-Spezial: "Was tun gegen Cyber-Grooming?"

Ein paar nette Worte und ein unverfängliches Gespräch – schon das kann der Beginn einer Online-Bekanntschaft mit bösen Folgen sein. Cyber-Grooming, zu Deutsch etwa das Heranmachen an Kinder im Internet, erfolgt fast immer nach demselben Muster. [mehr]

 

Politik

 

Verbände starten Aufruf für eine Gesellschaft ohne Kinderarmut

Verbände starten Aufruf für eine Gesellschaft ohne Kinderarmut

Mehr als 30 Verbände und Nichtregierungsorganisationen sowie Experten aus Wissenschaft und Kirchen appellieren in einem Aufruf an die Politik, Armut und Ausgrenzung von Kindern und Jugendlichen wirksam zu bekämpfen. [mehr]

 

Welt-Elterntag: Mehr Wertschätzung für Mütter und Väter gefordert

Welt-Elterntag: Mehr Wertschätzung für Mütter und Väter gefordert

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig sprach sich anlässlich des Welt-Elterntags am 1. Juni für mehr Wertschätzung für Mütter und Väter aus. Eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, etwa durch flexible Arbeitszeiten, wünschen sich die meisten ... [mehr]

 

Ideenaufruf: Digitale Lebenswelt in NRW mitgestalten!

Ideenaufruf: Digitale Lebenswelt in NRW mitgestalten!

Was macht die Digitalisierung mit uns? Was machen wir mit der Digitalisierung? Die nordrhein-westfälische Jugendministerin Christine Kampmann lädt zum Ideenwettbewerb ein. Beiträge können noch bis zum 17. Juni geteilt und kommentiert werden. [mehr]

 

Info-Pool



Termine


Institutionen


Materialien


Projekte


Recht


Fördermittel

Forschung

 

DJI-Studie: Perspektiven für Jugendliche im ländlichen Raum

DJI-Studie: Perspektiven für Jugendliche im ländlichen Raum

Kein Jugendtreff, kein Bus nach 17 Uhr, kein WLAN und kaum Lehrstellen. Im Vergleich zu ihren Altersgenossen in der Stadt fühlen sich junge Menschen auf dem Land benachteiligt. Es fehlen wohnortnahe Gymnasien, Jobs und Freizeitangebote. Die Angebote von ... [mehr]

 

"Wir rechnen, damit du zählst" - 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks

"Wir rechnen, damit du zählst" - 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks

Die Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks (DSW) ist die größte Studierendenbefragung in Deutschland und eine wichtige Daten- und Entscheidungsgrundlage für Politik und Institutionen. Insgesamt werden mehr als 400.000 Studierende zur Befragung eingeladen. [mehr]

 

Paritätisches Jahresgutachten 2016: Wachsende Ungleichheit gefährdet den sozialen Zusammenhalt

Paritätisches Jahresgutachten 2016: Wachsende Ungleichheit gefährdet den sozialen Zusammenhalt

Eine armutspolitisch "ungenügende" und insgesamt "alarmierende" Gesamtbilanz attestiert der Paritätische Wohlfahrtsverband der Bundesregierung in seinem aktuellen Jahresgutachten zur sozialen Lage in Deutschland. [mehr]

 

Junge Flüchtlinge

 

Jugendschutzgesetz bei Flüchtlingen bekannter machen: Broschüre in 10 Sprachen verfügbar

Jugendschutzgesetz bei Flüchtlingen bekannter machen: Broschüre in 10 Sprachen verfügbar

Die Broschüre "Kurz und Knapp – das Jugendschutzgesetz in 10 Sprachen" stellt auf jeder Seite tabellarisch wichtige Regelungen aus dem Jugendschutzgesetz in einer anderen Sprache dar und ist damit eine universelle Hilfe. [mehr]

 

Informations- und Erfahrungsaustausch zu gelingender Flüchtlingsarbeit in den Kommunen

Informations- und Erfahrungsaustausch zu gelingender Flüchtlingsarbeit in den Kommunen

Am 21. Juni 2016 findet in Jena die Tagung "Vom guten Ton zur guten Tat: Verantwortungsvolle Kommunikation und Information als Erfolgsfaktoren gelingender Flüchtlingsarbeit in den Kommunen" statt. [mehr]

 

DStGB: Integration setzt Sprache, Wohnen, Arbeit und Teilhabemöglichkeit voraus

DStGB: Integration setzt Sprache, Wohnen, Arbeit und Teilhabemöglichkeit voraus

Die Integration ist eine Herkulesaufgabe für Jahrzehnte, sagt der DStGB und warnt davor zur Tagesordnung überzugehen. Für über 100.000 Kitakinder und 300.000 Schüler werden Plätze benötigt. Bezahlbarer Wohnraum ist oftmals Mangelware und dort wo es Wohnungen ... [mehr]

 

BAMF-Kurzanalyse: Sozialstruktur, Qualifikationsniveau und Berufstätigkeit von Asylsuchenden

BAMF-Kurzanalyse: Sozialstruktur, Qualifikationsniveau und Berufstätigkeit von Asylsuchenden

Asylantragsteller in Deutschland waren im Jahr 2015 zu drei Vierteln männlich und zu knapp 70 Prozent jünger als 33 Jahre. Mehr als ein Drittel hat eine höhere Schulbildung und zwei Drittel waren zuletzt erwerbstätig. Zu diesen Ergebnissen kommt das ... [mehr]

 

Europa

 

Wie sehen Jugendliche die Zukunft Europas? Umfrage 'Europa 2038' läuft bis 30. Juni 2016

Wie sehen Jugendliche die Zukunft Europas? Umfrage 'Europa 2038' läuft bis 30. Juni 2016

Das Projekt "Europa 2038" geht der Frage nach, welche Visionen junge Menschen heute über die Zukunft Europas haben. Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren können sich an der Umfrage beteiligen. [mehr]

 

Bayerischer Jugendring goes Europe

Bayerischer Jugendring goes Europe

Kindern und Jugendlichen in der europäischen Politik eine Stimme verleihen – das ist Ziel des Bayerischen Jugendrings (BJR), der seit dem 1. Mai 2016 mit einem Europabüro in Brüssel vertreten ist. [mehr]

 

Glücklich ohne Kinder, Auto und Gott: Erste Ergebnisse der Jugendstudie "Generation What?"

Glücklich ohne Kinder, Auto und Gott: Erste Ergebnisse der Jugendstudie "Generation What?"

Seit 11. April 2016 läuft mit "Generation What?" die größte europaweite Studie zur Lebenswelt junger Menschen. Bisher haben sich mehr als 650.000 Menschen aus 31 Ländern Europas an der Umfrage beteiligt und die ersten Tendenzen lassen sich ablesen. [mehr]