Wenn diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

FKP-Logo

18.02.2016

Newsletter

Liebe Leserinnen und Leser,

anbei erhalten Sie wieder einen Überblick über aktuelle Entwicklungen in der Kinder- und Jugendhilfe und den angrenzenden gesellschaftlichen Handlungsfeldern. 

Weiterhin steht die Situation der vielen gerade auch jungen Flüchtlinge im Mittelpunkt der politischen und fachlichen Debatten. Dies spiegelt sich in einer hohen Zahl von Meldungen auch bei uns. Am 9. Februar fand ferner der Safer Internet Day statt, den wir mit einer intensiven Berichterstattung begleitet haben. 

In beiden Themenbereichen haben wir für diesen Newsletter einen Schwerpunkt gesetzt und wünschen eine spannende und informative Lektüre. 

Viel Spass beim Lesen!

Ihr Redaktionsteam

Kinder- und Jugendarbeit

Internationale Jugendarbeit sichtbar machen – Neue Arbeitshilfen für Kommunen

Mit dem "Wegweiser Internationale Jugendarbeit – ein Überblick für Kommunen" und der Arbeitshilfe "Mehr Öffentlichkeit für Internationale Jugendarbeit! Gute Arbeit sichtbar machen" informiert IJAB über den Nutzen der internationalen Jugendarbeit und gibt Tipps für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit vor Ort. [mehr]

Baden-Württemberg: Neue Kinder- und Jugendarbeit kommt gut voran

Sozialministerin Katrin Altpeter ist ihrem Ziel, die Kinder- und Jugendarbeit sowie die Jugendsozialarbeit im Land auf ein neues Fundament zu stellen, schon einen großen Schritt näher gekommen. Der Zwischenbericht zum "Zukunftsplan Jugend" wurde veröffentlicht. [mehr]

Jugendsozialarbeit

Soziale Arbeit: Arbeitshilfe zur Kooperation mit Migrantenorganisationen und Schlüsselpersonen erschienen

Unter dem Titel "Die Frage der Augenhöhe" ist kürzlich eine Arbeitshilfe erschienen, die sich im Feld Sozialer Arbeit Kooperationsbeziehungen und der Qualifizierung von Schlüsselpersonen widmet. [mehr]

Kindertagesbetreuung

Kindertagespflege: Seit 2006 erstmals weniger Tagesmütter und -väter

44.107 Personen arbeiteten 2015 in der Kindertagespflege. Seitdem diese Betreuungsform für Kinder unter drei Jahren ausgebaut wurde, hat die Zahl der dort Tätigen im Vergleich zum Vorjahr erstmals geringfügig abgenommen (-1,7%). Die Anzahl der betreuten Kinder nahm dagegen weiter zu (+1,1%). 2015 kümmerte sich eine Tagespflegeperson im Schnitt um 3,4 Kinder. [mehr]

Jugendhilfe und Schule

Niedersachsen stattet 150 Grundschulen mit sozialpädagogischen Fachkräften aus

Das Land Niedersachsen schreibt 100 Stellen für sozialpädagogische Fachkräfte an Grundschulen aus. Damit sollen die Grundschulen bei der Integration von Kindern mit Flüchtlingsgeschichte in den schulischen Lernprozess und den Alltag unterstützt werden. [mehr]

Europa

"Creative Alliances for Europe": BKJ und CCE veröffentlichen Abschlussbericht

Um Perspektiven des zukünftigen Zusammenwirkens von Akteuren der Kulturellen Bildung auf europäischer Ebene zu entwickeln, hat die BKJ gemeinsam mit der britischen Organisation Creativity Culture and Education (CCE) in den Jahren 2014 und 2015 das Recherche-Projekt "Neue Allianzen für Europa" durchgeführt, zu dem jetzt der Abschlussbericht veröffentlicht wurde. [mehr]

Umsetzung der EU-Jugendstrategie

"Es ist ein Fehler, die Jugendarbeit zu entpolitisieren"

Die transnationale Jugendarbeit muss deutlich politischer werden – dies ist wohl das wichtigste Fazit des 13. Forums zu Perspektiven der Europäischen Jugendpolitik am 28. Januar in Berlin. Die Unterstützung der kommunalen Ebene bei einer europäischen Öffnung der Kinder- und Jugendhilfe war neben der Auseinandersetzung über die Integration junger Geflüchteter Schwerpunkt der Workshops im Forum. [mehr]

Inklusion und Bildung in Erasmus+

Die Förderung von Chancengleichheit und Inklusion ist ein zentrales Anliegen des EU-Programms Erasmus+. Alle deutschsprachigen Nationalen Agenturen für Erasmus+ Bildung und Jugend laden für Mitte März zu einem ersten deutschsprachigen Erasmus+ Forum "Inklusion und Bildung" nach Wien ein. [mehr]

Qualifizierung und Fachlichkeit

Qualifizierung "Elternberater*in zu Bildungsverläufen von Kindern"

Im Rahmen des ESF-Bundesprogramms "Elternchance II - Familien früh für Bildung gewinnen” werden bundesweit in 2016 weiterhin die Qualifizierungen zur/zum Elternberater*in und Elternbegleiter*in zu den Bildungsverläufen von Kindern" angeboten. [mehr]

Migration

Initiative "Geh Deinen Weg" geht in die vierte Runde

Am 11. Februar hat die Auftaktgala zum vierten Jahrgang des Mentorenprogramms "Geh Deinen Weg" der Deutschlandstiftung Integration in Berlin stattgefunden. Über 100 neue Stipendiatinnen und Stipendiaten wurden feierlich im Programm begrüßt. [mehr]

Medienkompetenz

Safer Internet Day 2016

Heute (09. Februar 2016) findet der jährliche internationale Safer Internet Day statt. Unter dem Motto "Play your part for a better internet" ruft die Initiative der Europäischen Kommission wieder weltweit zu Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Internetsicherheit auf. [mehr]

Medienkompetenz: Beratungsangebot zum Onlineverhalten Jugendlicher

Anlässlich des Safer Internet Day am 09. Februar 2016 fordert die Drogenbeauftragte der Bundesregierung eine breite Mediennutzungskompetenz. Die BZgA bietet Eltern und Multiplikatoren hierfür ein neues Unterstützungsangebot: Beratung per E-Mail zur Onlinenutzung Jugendlicher. [mehr]

Österreichische Studie zum Umgang von Kinder und Jugendlichen mit Bildern im Internet veröffentlicht

Bilder sind die neuen Worte – Anlässlich des 13. internationalen Safer Internet Day am 09. Februar präsentiert Saferinternet.at die Ergebnisse einer aktuellen Studie zum Umgang von Kindern und Jugendlichen mit Bildern im Internet. [mehr]

Hauptsache Action?! Minecraft und Let´s Plays in der Jugendarbeit

Damit Kinder und Jugendliche lernen, ihren Umgang mit Spielen zu reflektieren, hat die Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS) das Projekt "Hauptsache Action" entwickelt. Das kostenlose Angebot kann von Einrichtungen der Jugendarbeit in ganz Niedersachsen gebucht werden. [mehr]

Inklusion

GEW verlangt inklusives Bildungssystem und gezielte Förderung

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert anlässlich der kürzlich veröffentlichten internationalen Studie über leistungsschwache Schülerinnen und Schüler ("Low-Performing Students") ein inklusives Schulwesen, in dem mehr Ressourcen dorthin fließen, wo sich Probleme konzentrieren. [mehr]

Sonderpädagogischer Kongress 2016: Noch wenige Plätze frei

Unter dem Motto "Respekt – Relevanz – Ressourcen" findet vom 21. - 23. April 2016 der Sonderpädagogische Kongress in Weimar statt. In 42 Seminaren und Workshops setzen sich die Referentinnen und Referenten mit den Schwerpunkten inklusiver Bildungsarbeit auseinander. [mehr]

Kinderschutz

Neue Kooperation zur Verbesserung des Schutzes von Kindern vor sexueller Gewalt

Ein gemeinsamer Informationsflyer in deutsch, arabisch und türkisch ist Auftakt der neuen Kooperation zwischen dem Missbrauchsbeauftragten und dem Zentralrat der Muslime. Der Flyer informiert über die Gefahren und Strategien zur Vermeidung von sexueller Gewalt an Kindern und unterstützt bei der Suche nach Hilfs- und Beratungsangeboten. [mehr]

Kinder- und Jugendpolitik

Mehr Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen – Kinder besser schützen

Vor Schulen, Kindergärten oder Altenheimen soll es künftig mehr Geschwindigkeitsbeschränkungen auf 30 km/h geben. Das sieht ein aktueller Entwurf des Bundesverkehrsministeriums vor. Änderungen der Straßenverkehrsordnung sind auch für das Radfahren geplant. [mehr]

Deutsches Kinderhilfswerk: Deutschland vernachlässigt Kinderrechte in Gerichtsverfahren

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert einen verbesserten Zugang von Kindern zum deutschen Rechtssystem und die stärkere Einbeziehung kinderrechtlicher Aspekte in Gerichtsverfahren. Eine aktuelle Studie des Child Rights International Network listet Deutschland in diesem Bereich nur auf Platz 66 weltweit. [mehr]

Familienpolitik

Mütter wollen "Stark im Beruf" sein

Müttern mit Migrationshintergrund den Berufseinstieg zu erleichtern, ist Ziel einer strategischen Partnerschaft zwischen Bundesfamilienministerium und Bundesagentur für Arbeit. Um noch stärker zusammenzuwirken haben beide Häuser heute eine Kooperationsvereinbarung zum ESF-Bundesprogramm "Stark im Beruf" unterzeichnet. [mehr]

Flüchtlingspolitik

BAMF: Integriertes Flüchtlingsmanagement

Das BAMF hat sein Arbeitsprogramm für das Jahr 2016 vorgestellt. Im Laufe des Jahres sollen Rückstände abgebaut, neue Asylverfahren innerhalb von drei Monaten abgeschlossen werden. Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsländern sollen künftig in sog. "Wartezonen" untergebracht werden. [mehr]

Aus Flüchtlingen werden Auszubildende

Bund und Handwerk wollen Flüchtlinge beim Weg in eine berufliche Ausbildung unterstützen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Bundesagentur für Arbeit (BA) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) haben dazu eine gemeinsame Qualifizierungsinitiative für junge Flüchtlinge gestartet. [mehr]

50. Kommunales Integrationszentrum in NRW eröffnet

Nordrhein-Westfalens Schulministerin Löhrmann und Integrationsminister Schmeltzer haben im Kreis Coesfeld das 50. Kommunale Integrationszentrum eröffnet. Durch die Zentren werden die Angebote zur Integration der zugewanderten Menschen in den Kommunen koordiniert sowie die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe unterstützt. [mehr]

Aussetzung des Familiennachzugs zu unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen ist europarechtswidrig

Angesichts der Unstimmigkeiten innerhalb der Regierungskoalition über den Familiennachzug fordert der Deutsche Anwaltverein (DAV), das Gesetzgebungsverfahren mit mehr Sorgfalt durchzuführen. Denn die geplante Aussetzung des Familiennachzugs zu unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen sei europarechtswidrig. [mehr]

Umfrage zum Stand der Umsetzung von vorläufiger Inobhutnahme und Verteilung

Der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge führt eine Umfrage durch, um den aktuellen Stand der Umsetzung des Gesetzes zur Verbesserung der Unterbringung, Betreuung und Versorgung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zu erheben. Mit der Umfrage sollen frühzeitig bestehende Probleme und gute Praxis identifiziert werden. [mehr]

Unterstützung für Kommunen zum Thema "‪Flüchtlinge und ‪Asylsuchende"

Um Kommunen bei den Herausforderungen des hohen Zuzugs von Flüchtlingen und Asylsuchenden unterstützen, hat das Deutsches Institut für Urbanistik (Difu) seine Aktivitäten verstärkt: durch neue Forschungsprojekte, Fortbildungen, Publikationen und Informationsangebote rund um das Thema Flüchtlinge und Asylsuchende in Kommunen. [mehr]

Dokumentation der Fachtagung "Junge unbegleitete Flüchtlinge: Angekommen – und wie geht es weiter?" erschienen

Die vom Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen e.V. (BVkE) veranstaltete Tagung setzte sich mit der Frage auseinander, wie nach Inobhutnahme und Clearing gemeinsam mit jungen Flüchtlingen eine Entwicklungs- und Zukunftsperspektive in Deutschland realisiert werden kann. [mehr]

Sozialpolitik

Mecklenburg-Vorpommern: Ausbau der Familiencoaches

Arbeitsministerin Birgit Hesse übergab am 11. Februar einen Fördermittelbescheid für den weiteren Ausbau der Familiencoaches, die von Langzeitarbeitslosigkeit Betroffene auf ihre Integration in den Arbeitsmarkt vorbereiten und deren familiäre Situation stabilisieren. [mehr]

Bildungspolitik

Erster nationaler EduAction Bildungsgipfel

Das Berliner Genisis Institut und die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH veranstalten gemeinsam im Sommer 2016 den ersten nationalen EduAction Bildungsgipfel. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Johanna Wanka und versteht sich als bundesweite Leitkonferenz für die wichtigsten Fragen zur Zukunft der Bildung. [mehr]

Jugendforschung

Luxemburgischer Jugendbericht: "Übergänge vom Jugend- ins Erwachsenenalter"

Der nationale Bericht zur Lage der Jugend untersucht, wie junge Menschen zwischen 15 und 34 Jahren den Übergang ins Erwachsenenalter meistern. Im Mittelpunkt stehen die Übergänge in die Arbeitswelt, ihre Haushalts- und Familiengründung sowie die Entwicklung bürgerschaftlicher Teilhabe. Der Bericht wurde von einer Forschergruppe der Universität Luxemburg im Auftrag des Bildungsministeriums erstellt. [mehr]

Bildungsforschung

Über alle Bildungsbereiche hinweg lassen sich freie Bildungsmedien nur vernetzt effektiv nutzen

Politik und Bildungspraxis diskutieren zunehmend die Nutzung von Open Educational Resources (OER). Eine aktuelle Machbarkeitsstudie ist der Frage nachgegangen, welche Infrastrukturen benötigt werden, um die über alle Bildungsbereiche hinweg dezentral verteilt vorliegenden OER bestmöglich zugänglich zu machen. [mehr]

Sozialforschung

Weniger Stress durch starkes Gruppengefühl

Sozialpsychologen der Universität Hildesheim haben untersucht, wie sich das Gefühl von Gruppenzugehörigkeit auf das Stresserleben einer Person auswirkt. Ein Ergebnis der Studie: Je mehr sich Menschen mit ihrer Gruppe identifizieren, umso weniger Stress erleben sie und umso weniger Stresshormone produziert ihr Körper. [mehr]

Recht

djo fordert in Deutschland aufgewachsene Jugendliche vor Abschiebung zu schützen

Die djo-Deutsche Jugend in Europa fordert politische Entscheidungsträger dazu auf, Wege zu schaffen, um in Deutschland verwurzelte Jugendliche vor einer Abschiebung zu schützen. Die Bedürfnisse von Kindern- und Jugendlichen müssen bei Entscheidungen über den Aufenthaltsstatus ihrer Eltern mit berücksichtigt werden. [mehr]

Fördermittel

Aktuelle Förderinformationen für Februar/März

Eurodesk informiert regelmäßig über aktuelle Förder- und Fortbildungsangebote auf europäischer Ebene. In den nächsten Wochen enden zum Beispiel die Antragsfristen eines Förderprogramms für deutsch-polnische Gedenkstättenprojekte sowie des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds. [mehr]

Gefördert von:
Falls Sie den Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe Newsletter nicht mehr beziehen möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen