Wenn diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

FKP-Logo

20.01.2016

Newsletter

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wünschen Ihnen ein gutes, gesundes und friedvolles neues Jahr!

Auch 2016 werden wir Sie wie gewohnt mit aktuellen Nachrichten aus der Kinder- und Jugendhilfe und ihren Schnittstellen versorgen. Los geht es mit unserem ersten Newsletter in diesem Jahr.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen

Ihr Redaktionsteam

Kinder- und Jugendarbeit

Deutsches Kinderhilfswerk kritisiert Bedeutungsverlust der Kinder- und Jugendarbeit

Die neuen Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen, dass der Anteil der Aufwendungen für die Kinder- und Jugendarbeit an den Gesamtausgaben der Kinder- und Jugendhilfe mit gerade einmal 4,52 Prozent den niedrigsten Wert seit Inkrafttreten des Kinder- und Jugendhilfegesetzes erreicht hat. Das Deutsche Kinderhilfswerk bezeichnet das als "mehr als bedenklich". [mehr]

Kinder- und Jugendschutz

Schutz für unbegleitete Minderjährige

Unter den Flüchtlingen sind zahlreiche Minderjährige, die ohne ihre Familien nach Deutschland gekommen sind, für deren Unterbringung und Betreuung der Staat Sorge trägt. Mittlerweile sind insgesamt rund 57.000 unbegleitete Minderjährige in der Obhut der Kinder- und Jugendhilfe. [mehr]

Förderung der Erziehung in der Familie

Datenreport Frühe Hilfen 2015 erschienen

Warum nehmen einige Familien Angebote der Frühen Hilfen an, andere jedoch nicht? Welche Familien profitieren besonders und wo besteht Handlungsbedarf? Antworten auf diese Fragen liefert der Datenreport Frühe Hilfen 2015, der vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) in Kooperation mit der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik an der Technischen Universität Dortmund herausgegeben wurde. [mehr]

Kindertagesbetreuung

Flexible Betreuungszeiten ermöglichen bessere Vereinbarkeit

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles haben am Mittwoch, den 12. Januar, gemeinsam das neue Bundesprogramm "KitaPlus" in Berlin vorgestellt, das flexiblere Betreuungsangebote fördert. [mehr]

Kitas sind wichtiger Schlüssel zur Integration

Frühkindliche Bildung ist elementar für einen späteren Bildungserfolg in der Schule. Das gilt für Flüchtlingskinder in besonderem Maße. Bundesfamilienministerin Schwesig hat im Kabinett über frühkindliche Bildung und Sprachförderung von Flüchtlingskindern berichtet. [mehr]

Jugendhilfe und Schule

Berlin macht gegen Diskriminierung an Schulen mobil

Anlässlich der Auftaktveranstaltung "Neuköllner Schulen: aktiv gegen Diskriminierung" hat LIFE e.V. in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft und dem Bezirksamt Neukölln das neue Modellprojekt Anlaufstelle Diskriminierungsschutz an Schulen (ADAS) vorgestellt. [mehr]

Europa

Sozialpolitische Impulse für Europa

Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. fordert die EU-Kommission und den Rat auf, vorhandene europäische Instrumente für sozialpolitische Impulse an die Mitgliedstaaten zu nutzen und Empfehlungen für Mindestanforderungen in den europäischen Sozialleistungssystemen auszusprechen. [mehr]

Umsetzung der EU-Jugendstrategie

Interview mit Markku Markkula über die Situation junger Menschen in Europa

Im November 2015 fand die zweite Konferenz zur EU-Jugendstrategie und zur Rolle der Länder und Regionen statt, die sich mit den zentralen Aussagen des dritten EU-Jugendberichts über die Lebenslagen junger Menschen in Europa befasste. JUGEND für Europa sprach mit Markku Markkula, Präsident des AdR über die Herausforderungen für die regionale Ebene. [mehr]

Qualifizierung und Fachlichkeit

Noch Bewerbung möglich: Zertifizierte Weiterbildung "Soziale Arbeit mit Flüchtlingskindern"

Ab dem 22. Februar 2016 bietet die Hochschule Koblenz eine berufsbegleitende Weiterbildung für Fachkräfte an, die auf die berufliche Praxis der sozialen Arbeit mit Flüchtlingskindern vorbereitet. Eine Bewerbung ist noch bis zum 25. Januar möglich. [mehr]

Medienkompetenz

klicksafe: Wettbewerbsbeiträge zum Thema "Courage im Netz" gesucht

Die EU-Initiative klicksafe zeichnet zum zehnten Mal herausragende Angebote aus, die in vorbildlicher Weise einen sicheren Umgang im und mit dem Internet fördern. In diesem Jahr werden Webangebote sowie Maßnahmen, Projekte und Initiativen gesucht, die sich für "Courage im Netz" einsetzen. [mehr]

Integration Geflüchteter durch Medienpädagogik fördern

Die GMK stellt Ergebnisse ihrer Mitgliederbefragung für Medienprojekte vor. Zentrales Ergebnis: Integrationsprozesse können durch Medien gestärkt werden und damit den Spracherwerb sowie die politische und kulturelle Bildung unterstützen. [mehr]

Gesundheit

Neues Kartenset der BZgA informiert über Angebote zur Schwangerschaftsberatung

Wenn der Schwangerschaftstest positiv ausfällt, ist das für die meisten Frauen ein Grund zur Freude. Manche Frauen befürchten jedoch berufliche oder finanzielle Unsicherheit durch die Schwangerschaft. Andere sorgen sich, dass die Partnerschaft nicht stabil genug ist oder geben gesundheitliche Probleme an. Neues Informationsmaterial informiert über das Angebot der Schwangerschaftsberatungsstellen. [mehr]

Kinderschutz

Mehr Schutz in Flüchtlingsunterkünften

Frauen und Kinder müssen in Flüchtlingsunterkünften besonders geschützt werden. Neben konkreten Schutzmaßnahmen vor Ort soll eine Regelung zum Führungszeugnis eingeführt und das Personal sensibilisiert und geschult werden. Darin stimmen Bundesjugendministerin Manuela Schwesig und die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz überein. [mehr]

Missbrauchsbeauftragter startet neues Angebot: das Hilfetelefon Forschung

Seit 2010 wurden 30.000 Gespräche am Hilfetelefon Sexueller Missbrauch geführt. Am 15. Januar ist die neue wissenschaftliche Begleitforschung gestartet, die Hilfen verbessern und bei Fragen der Prävention und Aufarbeitung unterstützen soll. [mehr]

Freiwilliges Engagement

Anonymisiertes Bewerbungsverfahren in den Jugendfreiwilligendiensten

Die deutschlandweite Einführung des anonymisierten Online-Bewerbungsverfahrens im FSJ Kultur, FSJ Politik und FSJ Schule startete am 1. Januar 2016. Anonymisierte Verfahren bieten die Chance (un)bewusste Vorurteile und Zuschreibungen zu vermeiden. [mehr]

Kinder- und Jugendpolitik

Neues Positionspapier der AGJ zur Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ fordert in einem neu verabschiedeten Positionspapier Staat und Gesellschaft auf, den Schutz, die Förderung und die Partizipation von Kindern und Jugendlichen im Grundgesetz zu stärken. [mehr]

Ichmache>Politik|Demografie startet in neue Beteiligungsrunde

Ichmache>Politik|Demografie startet Anfang 2016 eine neue Beteiligungsrunde, die sich in ihren Fragen an den Bedarfen junger Menschen zur Demografiestrategie orientiert. Begleitet dazu fördert Ichmache>Politik regionale Aktivitäten. Die Ergebnisse aus der Beteiligungsrunde "Image < Jugend > Internet" sowie den regionalen Aktivitäten 2015 sind nun online verfügbar. [mehr]

Familienpolitik

Datenbericht zum Betreuungsgeld: Leistung bald nur noch in Bayern

Der Datenreport, der Anfang 2015 vom Bundesfamilienministerium in Auftrag gegeben wurde, zeigt: In den Regionen, in denen die öffentlich geförderte Kindertagesbetreuung stark ausgebaut ist, gibt es verhältnismäßig wenige Familien, die Betreuungsgeld beziehen. Ergänzend gibt die Analyse der KiföG-Länderstudien näheren Aufschluss über die Nutzergruppen des Betreuungsgeldes. [mehr]

Flüchtlingspolitik

"Menschen stärken Menschen" – Paten für eine gelungene Integration

Das neue Bundesprogramm fördert Patenschaften zwischen geflüchteten und hier lebenden Menschen. Für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge können darüber hinaus Gastfamilien und Vormundschaften gewonnen werden. Für Fachkräfte sind Qualifizierungsmaßnahmen vorgesehen, an zahlreichen Standorten werden Modellprojekte durchgeführt. [mehr]

Eine App, die das "Ankommen" erleichtert

Die Bundesagentur für Arbeit, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, der Bayerischer Rundfunk und das Goethe-Institut stellen eine themenübergreifende App für Flüchtlinge vor. Sie gibt Informationen zur Orientierung in den ersten Wochen, zum Asylverfahren sowie zum Weg in Ausbildung und Arbeit. Außerdem ist ein kostenloser, multimedialer Sprachkurs integriert. [mehr]

Gesundheitsratgeber für Asylsuchende

In insgesamt fünf Sprachen ist der neue "Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende in Deutschland" erschienen. Die Broschüre informiert über das System der Gesundheitsversorgung in Deutschland und gibt praktische Tipps zum Schutz vor Krankheiten und Infektionen. [mehr]

Sozialpolitik

Ausgaben der Kinder- und Jugendhilfe: Drastische regionale Unterschiede

Die Ausgaben der Kinder- und Jugendhilfe sind von 2003 bis 2013 um über 70 Prozent gestiegen. Unklar ist, ob dadurch junge Menschen besser betreut und geschützt werden. Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt zudem, dass es große, teils schwer erklärbare Kosten-Unterschiede gibt. [mehr]

Kindheitsforschung

Eine Stadt unter der Lupe: Wie Kinder sich entwickeln

Entwicklungsunterschiede besser verstehen: In einer Langzeitstudie hat ein Team der Universität Hildesheim sieben Jahre lang erfasst, wie Kinder sich entwickeln – von der Kita über die Grundschulzeit bis in die weiterführende Schule. Einblicke in das "Koko"-Forschungsprojekt an der Universität Hildesheim. [mehr]

Jugendforschung

Worauf Jugendliche bei der Berufswahl achten

Die Ergebnisse eines Forschungsprojektes des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zeigen: das Interesse an der Tätigkeit ist oft nicht entscheidend. Stehen zwei miteinander verwandte Berufe zur Auswahl, berücksichtigen Jugendliche vor allem das Ausmaß gesellschaftlicher Anerkennung, Einkommens- sowie Entwicklungsperspektiven. [mehr]

Bildungsforschung

Ausbildungsbilanz 2015 liegt vor

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat die Ergebnisse der Erhebung über die neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge zum 30. September 2015 vorgelegt. Die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge ist in diesem Jahr mit 522.200 gegenüber dem Vorjahr stabil. [mehr]

Sozialforschung

Kinderarmut in Deutschland: Große regionale Unterschiede, hohes Risiko für Flüchtlinge

Fast jedes fünfte Kind in Deutschland (19 Prozent) lebt in einem Haushalt, der von Einkommensarmut betroffen ist. Höhe und Entwicklungstendenzen der Kinderarmut unterscheiden sich regional stark. Das zeigt eine neue Auswertung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung. [mehr]

Fördermittel

Hoch vom Sofa! vergibt 30 x 2.000 Euro für Jugendprojekte aus Sachsen

Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren können sich ab sofort mit ihren Ideen bewerben und haben die Chance, eine Projektförderung von bis zu 2.000 Euro und fachliche Begleitung durch das Hoch vom Sofa!-Team der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung zu erhalten. [mehr]

Aktuelle Förderinformationen für Januar/Februar

Auch in 2016 informiert Eurodesk regelmäßig über aktuelle Förder- und Fortbildungsangebote auf europäischer Ebene – diesen Monat zur Förderung von Projekten in Ländern der östlichen Partnerschaft, zum Thema Flucht und Asyl sowie gegen Fremdenhass und Intoleranz. [mehr]

Gefördert von:
Falls Sie den Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe Newsletter nicht mehr beziehen möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen