zur Übersicht

Werbung in Computerspielen: Herausforderungen für das Medienrecht und die Förderung von Medienkompetenz

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendschutz

Materialienkategorie: Monographie / Buch

Medientyp: Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Die Studie mit dem Titel „Werbung in Computerspielen: Herausforderungen für das Medienrecht und die Förderung von Medienkompetenz“ stellt neue Erscheinungsformen der In-Game-Werbung dar, erläutert diese und gibt Handlungsempfehlungen sowohl für die Medienpädagogik als auch für die Medienregulierung. Einen speziellen rechtlichen Rahmen für In-Game-Werbung gibt es (noch) nicht. Zudem kommen, je nachdem, ob es sich um ein Internetangebot oder ein Trägermedium handelt, prinzipiell verschiedene Rechtsvorschriften zur Geltung. So könnten „hybride“ Spiele, also Spiele, die sowohl online als auch offline spielbar sind, trotz gleicher Inhalte nach verschiedenen rechtlichen Regelungen bewertet werden.

 

Bibliografische Angaben:

Dieter Dörr, Christoph Klimmt, Gregor Daschmann (Hrsg.): Werbung in Computerspielen: Herausforderungen für das Medienrecht und die Förderung von Medienkompetenz. Weitere Autoren: Nicole Zorn, Alexandra Sowka, Franziska Roth. Berlin (Vistas), 2011. Schriftenreihe Medienforschung der Landesanstalt für Medien NRW (LfM), Band 70, ISBN 978-3-89158-556-6, 15,- Euro

(Bestellung der Publikation ausschließlich im Buchhandel oder beim Verlag)

Schlagworte:
Medienpädagogik, Medienkompetenz, Jugendmedienschutz

Herausgabedatum: 18.08.2011

Sprache: DE

Link zum Material:
http://www.lfm-nrw.de/fileadmin/lfm-nrw/Forschung/Zusammenfassung-Band-70-Werbung-in-Computerspielen.pdf - Zusammenfassung: Werbung in Computerspielen: Herausforderungen für das Medienrecht und die Förderung von Medienkompetenz

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Dieter Dörr, Christoph Klimmt, Gregor Daschmann (Hrsg.), Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen

Info-Pool