zur Übersicht

Welche Jugendlichen bleiben ohne Berufsausbildung?

Materialienkategorie: Studie

Medientyp: Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Wovon hängt es ab, ob Jugendliche ein hohes oder niedriges Risiko haben, ohne Berufsabschluss zu bleiben? Antworten auf diese Frage lassen sich aus der BIBB-Übergangsstudie ableiten. Hierbei handelt es sich um eine im Sommer 2006 durchgeführte, repräsentative Befragung von Jugendlichen im Alter von 18 bis 24 Jahren, die retrospektiv Auskunft über ihre gesamte Bildungs- und Berufsbiografie gaben.

 

Betrachtet werden dabei die ersten Wege nach Beendigung der allgemeinbildenden Schule, denen "eine hohe präjudizierende Bedeutung für die Chance" zugeschrieben wird, "einen Berufsausbildungsabschluss zu erreichen". Zugrunde gelegt werden die Angaben von 2.595 Jugendlichen im Alter von 20 bis 24 Jahren, die beim erste Verlassen der allgemeinbildenden Schule maximal über einen mittleren Abschluss verfügten. Sie werden im nachstehenden Beitrag vereinfachend als "nichtstudienberechtigte Jugendliche" bezeichnet. Abiturienten bleiben unberücksichtigt.

 

Zu den Ergebnissen der BiBB Übergangsstudie verfassten Ursula Beicht und Joachim Gerd Ulrich einen Beitrag für den BiBB Report Heft 6.

 

Den Beitrag "Welche Jugendlichen bleiben ohne Berufsausbildung?" finden Sie unter dem unten stehenden Hyperlink.

Schlagworte:
Biografie, Bildung, Übergang Schule – Beruf, Übergang, Berufsausbildung

Herausgabedatum: 10/2008

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.bibb.de/
http://www.bibb.de/de/49930.htm

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Bundesinstitut für Berufsbildung

Info-Pool