zur Übersicht

Weibernetz. Politische Interessenvertretung behinderter Frauen und Mädchen auf Bundesebene

Materialienkategorie: Webangebot / -portal

Medientyp: Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Das Projekt "Politische Interessenvertretung behinderter Frauen" des Weibernetz e.V. wird seit Anfang des Jahres 2003 durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Wichtige Grundlagen für die Förderung des Projektes wurden im SGB IX und im Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) geschaffen. In beiden Gesetzen sind erstmals die Beteiligungsrechte von behinderten Frauen verankert worden. Daher liegen auch die Schwerpunkte des dreijährigen Projektes in der Umsetzung beider Gesetze in den für behinderte Frauen relevanten Bereichen. Im Einzelnen sind dies die Aufgaben des Projektes:

- Politische Interessenvertretung behinderter Frauen auf Bundesebene

- Vernetzung und Koordination der Interessenvertretungen behinderter Frauen auf Landesebene

- Vernetzung mit anderen Bundesorganisationen für behinderte Menschen und mit Frauenverbänden

- Kontakt- und Informationsstelle für die Belange behinderter Frauen

- Öffentlichkeitsarbeit (aktuelle Pressearbeit, Herausgabe der Informationsschrift "Weiber ZEIT", Broschüren zu einzelnen Themen)

 

Kontakt: Weibernetz, Kölnische Str. 99, 34119 Kassel, Telefon: +49 561 7288585, Telefax: +49 561 7288553

Schlagworte:
Recht, Interessenvertretung, Bundesrepublik Deutschland (BRD), Politik, Behinderung, Frau, Mädchen

Herausgabedatum: 2003

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.weibernetz.de

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Weibernetz

Kontakt:
info@weibernetz.de

Info-Pool