zur Übersicht

"Vielfalt gestalten, Rechte für alle Kinder und Jugendlichen stärken!" – Empfehlungen der AGJ zum Reformprozess SGB VIII

Materialienkategorie: Stellungnahme / Diskussionspapier

Medientyp: Print, Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Nach Planung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend soll das SGB VIII weitreichend novelliert werden. Die Reform soll das Leitmotiv "Kinderrechte stärken!" zum Ausgangspunkt haben. Als Themen werden die Große bzw. Inklusive Lösung, die Weiterentwicklung und Steuerung der Hilfen zur Erziehung, Änderungen bei der Betriebserlaubnis/Heimaufsicht, die Absicherung der Rechte von Pflegekindern in Dauerpflegeverhältnissen sowie die Änderungen aufgrund der Evaluation des Bundeskinderschutzgesetzes benannt.

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ hat sich zu den diversen Einzelthemen/-fragen intensiv ausgetauscht.

In den vorliegenden AGJ-Empfehlungen "Vielfalt gestalten, Rechte für alle Kinder und Jugendlichen stärken!" sind Forderungen und Vorschläge gebündelt, mit denen sich die AGJ in dem laufenden Reformprozess SGB VIII positioniert.

Schlagworte:
SGB VIII - Sozialgesetzbuch Achtes Buch, Hilfen zur Erziehung, Pflegekind, Kinderrechte, Bundeskinderschutzgesetz, Sozialreform, Jugendhilfeplanung

Herausgabedatum: Februar 2016

Sprache: Deutsch

Datei(en):
Empfehlungen Reformprozess SGB VIII (PDF, 189 KB)

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ

Kontakt:
Mühlendamm 3
10178 Berlin
Telefon: 030 400 40-200

Info-Pool