zur Übersicht

Unser Kind

Handlungsfeld:

  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Hilfen zur Erziehung

Materialienkategorie: Zeitschrift / Periodikum

Medientyp: Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Mit dem Magazin „Unser Kind“ geht die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung einen neuen Weg. „Unser Kind“ ist eine einmalig erscheinende Zeitschrift, die nicht als Fachbroschüre aufgemacht ist, sondern im modernen Magazin-Stil über die aktuelle Situation von Familien mit einem geistig behinderten Kind informiert. Im Fokus steht der erste Lebensabschnitt: von der Schwangerschaft und Geburt bis zur Grundschule.

 

Die Zeitschrift will nicht nur Betroffene ansprechen. Sie richtet sich an alle, die sich ein umfassendes und authentisches Bild vom Leben mit einem behinderten Kind machen möchten. Bald soll „Unser Kind“ neben anderen Magazinen bei Ärzten im Wartezimmer, in Frühförder- und Beratungsstellen ausliegen.

 

In Reportagen mit vielen beeindruckenden Fotos kommen vor allem Eltern behinderter Kinder, ihre Geschwister und Großeltern zu Wort. Sie erzählen offen vom Schock nach der Geburt – davon, wie eine Welt zusammenbricht. Bald wächst dann aber die Erkenntnis: „Wir sind nicht allein!“ In Elterngrup-pen finden die Betroffenen Trost und Verständnis. Hier können sie sich offen austauschen und werden unterstützt von der Lebenshilfe oder anderen Organisationen. Ist die erste Zeit des Trauerns vorbei, empfinden die Mütter und Väter ihr behindertes Kind nicht mehr allein als Belastung, sondern im Gegenteil als Bereicherung ihres Lebens.

 

Neben den Erfahrungen betroffener Familien enthält „Unser Kind“ jede Menge Internetlinks, Adressen, rechtliche Informationen und andere Tipps. Gerade die Entscheidung für die richtige Schule treffen Eltern nicht leicht. Die Berliner Autoren des Magazins, Ina Beyer (Text) und Hans D. Beyer (Fotos), haben deshalb in verschiedene Schulformen hineingeschnuppert. Berater und Therapeuten berichten zudem über Möglichkeiten und Grenzen der Frühförderung und Integration.

 

Gegen eine Schutzgebühr von fünf Euro kann die Zeitschrift „Unser Kind“ (Umfang 144 Seiten) bei der in Marburg ansässigen Bundesvereinigung Lebenshilfe, Telefon 06421/491-116, Fax -616, E-Mail: vertrieb@lebenshilfe.de, bestellt werden.

 

Gefördert wurde das Magazin durch die Aktion Mensch, die Barmer Ersatzkasse, das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung und die Lebenshilfe Frankfurt am Main.

Schlagworte:
Behindertenhilfe, Behinderung, Kind, Familie, Familienhilfe, Hilfen zur Erziehung, Soziale Gruppenarbeit, Erziehungsbeistand, Sozialpädagogische Familienhilfe, Tagesgruppe, Heimerziehung, Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung

Herausgabedatum: 2006

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.lebenshilfe.de
http://www.lebenshilfe.de/wDeutsch/unsere_angebote/buecher_medien/dateien/Unser_Kind.php?WSESSIONID=c7a6f2c1bab2ce9e0539a3982a919231

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung

Kontakt:
Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de

Info-Pool