zur Übersicht

Stellungnahme des DGSF zur SGB VIII-Reform

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Hilfen zur Erziehung
  • Jugendsozialarbeit
  • Andere Aufgaben

Materialienkategorie: Stellungnahme / Diskussionspapier

Medientyp: Print, Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

In einem Zwischenruf vom 16.12.2016 formuliert die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) aus systemischer Sicht deutliche Kritik am gegenwärtigen Diskussionsstand zur Reform des SGB VIII. Die DGSF betont die Notwendigkeit der Vernetzung von Kompetenzen und Ressourcen der Verbände im Gesetzgebungsprozess und formuliert eine Reihe von Kernpunkten zum weiteren Reformverlauf. Dazu gehört u.a. der Erhalt des Status Quo der Kinder- und Elternrechte, Transparenz der Prozesssteuerung, Gewährleistung eines bundesweit gleichwertigen Versorgungsangebotes sowie Unabhängigkeit der Träger von öffentlichen Vergabeverfahren.

Schlagworte:
Hilfen zur Erziehung, Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG/SGB VIII), SGB VIII - Reform, Erziehungshilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Rechtsanspruch

Herausgabedatum: 2016

Sprache: deutsch

Link zum Material:
https://www.dgsf.org/themen/stellungnahmen-1/stellungnahme-sgb-viii-zwischenruf - DGSF - Stellungnahme zur SGB VIII-Reform
https://www.dgsf.org - Webseite der DGSF

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie

Kontakt:
DGSF-Geschäftsstelle
Jakordenstraße 23
50668 Köln

Telefon: +49 (0) 221 613133
Telefax: +49 (0) 221 9772194

Info-Pool