zur Übersicht

SozialAktuell (1/2021) – „Offene Jugendarbeit“

Titelbild: Zwei Hände halten Kacheln, die mit Raute und Herz bemalt sind.
AvenirSocial

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit

Materialienkategorie: Zeitschrift / Periodikum

Medientyp: E-Book, Print

Strukturebene: Weltweit

Kurzbeschreibung:

SozialAktuell ist die deutschsprachige Fachzeitschrift für Soziale Arbeit in der Schweiz. In jeder Ausgabe der Zeitschrift werden aktuelle Themen aufgegriffen und ein Dossier behandelt einen spezifischen Themenbereich vertiefter. SozialAktuell erscheint 8 Mal pro Jahr.

Fokus dieser Ausgabe: Offene Jugendarbeit

Die Auswirkungen der Coronakrise sind auch in der Offenen Jugendarbeit, der sich das Fokusthema dieser Ausgabe widmet, zu spüren. So wurden der Alltag der Jugendlichen und ihre Besuche in den Jugendzentren auf den Kopf gestellt. Während des Lockdowns zu Hause zu sitzen, nicht zur Schule, zum Sport oder zu Events gehen zu können und auch kaum Freund*innen zu treffen, war für viele nicht einfach. Die Isolation und das enge Zusammenleben aller Familienmitglieder trugen mancherorts dazu bei, bereits schwierige Situationen zu verschlimmern oder neue Spannungen zu erzeugen.

Normalerweise sorgt die Möglichkeit, ein Jugendzentrum zu besuchen, dort Gleichaltrige zu treffen und mit den Jugendarbeitenden zu sprechen, für ein gewisses Gleichgewicht. In dieser Ausgabe möchten wir die Bedeutung und die verschiedenen Facetten der Offenen Jugendarbeit näher bringen, um ihren Wert für die Gesellschaft aufzuzeigen.

Jacques Kottelat, Mitglied der Redaktionsgruppe: „Jugendarbeit ist sehr wichtig auch in Zusammenhang mit den sozialen Medien, damit die Jugendlichen ihre Situation, ihre Sorgen, ihre Ressourcen und ihr Wissen über die Gesellschaft, in der wir leben, teilen können.“

Besuch im Mädchentreff Artemiss in Biel

In der dritten Episode von VoixSociales besucht Mathilde Hofer, Co-Redaktorin von SozialAktuell und ActualitéSociale den Mädchentreff Artemiss in Biel, um mehr über die Arbeit in der soziokulturellen Animation speziell mit Mädchen und jungen Frauen zu erfahren. Dafür trifft sie eine Sozialarbeiterin und eine Besucherin des Mädchentreffs. Beide betonen die Wichtigkeit der Art von Raum, den Artemiss schafft und es jungen Menschen ermöglicht, Geschlechterstereotypen und alle Formen von Diskriminierung zu hinterfragen.

Den Artikel Mädchen*arbeit – alles Gender oder was? stellt AvenirSocial auch Nicht-Abonnent(inn)en kostenlos zur Verfügung. 

Schlagworte:
Offene Kinder- und Jugendarbeit, Einwanderung, Integration, informelles Lernen, Digitalisierung, Schweiz, Mädchenarbeit, Jugendzentrum, Mobile Jugendarbeit, Klimaschutz, Soziale Arbeit

Herausgabedatum: Januar 2021

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
https://shop.avenirsocial.ch/produkt/offene-jugendarbeit-2/ - zur Ausgabe (extern, 17 Franken)

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
AvenirSocial

Kontakt:
AvenirSocial
Schwarztorstrasse 22
Postfach 3001 Bern
+41 (0) 31 380 83 00
info@DontReadMeavenirsocial.ch

Info-Pool