zur Übersicht

Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. Eine Bestandsanalyse

Medientyp: Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

In mehr als 25 Jahren haben sich Selbsthilfe-Kontaktstellen als professionelle Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialsystem etabliert. Das Angebot der Selbsthilfe-Unterstützung ist in Nordrhein-Westfalen fast flächendeckend und bietet neben dem Ansatz der themenübergreifenden Arbeit vielfältige Angebote der Selbsthilfe-Unterstützung.

 

KOSKON, die landesweite Stelle zur Koordination für Selbsthilfe in NRW, hat diese Entwicklung in den letzten 20 Jahren begleitet, unterstützt und dokumentiert. Bereits 2003 wurde die erste systematische und umfassende Untersuchung über die Selbsthilfe-Unterstützung in NRW veröffentlicht. Die neue Broschüre stellt nun die Arbeit der Selbsthilfe-Kontaktstellen aus dem Jahr 2008 in ihren vielfältigen Facetten vor und zeigt im Vergleich zu 2003 Entwicklungen und Tendenzen auf. So beleuchtet sie z.B. die Finanzierung und personelle Besetzung, widmet sich dem Themenspektrum der Selbsthilfegruppen sowie aktuellen Themen der Selbsthilfegruppen-Gründungen und zeigt die verschiedenen Aufgabengebiete der Selbsthilfe-Kontaktstellen auf.

 

Die Broschüre ist kostenfrei zu beziehen über:

KOSKON NRW

Friedhofstr. 39, 41236 Mönchengladbach

Tel. 0 21 66 / 24 85 67

Schlagworte:
Selbsthilfe, Selbsthilfegruppe, Gesundheit, Gesundheitsförderung

Herausgabedatum: 2010

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.koskon.de
http://www.koskon.de/aktuelles/meldung/selbsthilfe-kontaktstellen-in-nrw-eine-bestandsanalyse.html

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
KOSKON NRW