zur Übersicht

SAk 22 - Was ist „Erfolg“ in der Sozialen Arbeit? Eine Untersuchung von Hannah Sophie Stiehm

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Jugendsozialarbeit
  • Hilfen zur Erziehung

Materialienkategorie: Broschüre

Medientyp: Internet, Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

„Erfolg“ in der Sozialen Arbeit ist keineswegs eindeutig. Aktuelle Diskurse um Wirkung und Effizienz stehen teilweise sogar im Widerspruch zu fachlichen Prinzipien wie Ergebnisoffenheit und Autonomie der Klient/innen. In dieser Studie wird das Verständnis von „Erfolg“ aus Sicht der Fachkräfte untersucht. Sie analysiert Zielvorstellungen auf unterschiedlichen Handlungsebenen und identifiziert förderliche und hindernde Faktoren für deren Umsetzung.

Inhaltsverzeichnis:

1. Einleitung
2. Theoretische Annäherung an den Begriff „Erfolg“
2.1 Erfolg im Ökonomiediskurs
2.2 Erfolg im Diskurs um Professionalität
2.3 Zwischenfazit

3. Allgemeine Vorstellungen von „Erfolg“
3.1 Resultat eines beruflichen Sozialisationsprozesses
3.2 Ergebnisoffenheit und Ablehnung von Vorgaben
3.3 Kontinuum von Erfolg und Misserfolg
3.4 Schlussfolgerungen

4. Erfolge auf der Klient/innenebene
4.1 (Wieder-)Herstellung von Autonomie und Handlungsfähigkeit
4.2 Akzeptanz der Erkrankung
4.3 Verbesserung der Lebensqualität
4.4 Schlussfolgerungen

5. Erfolge auf der Sozialarbeiter/innenebene
5.1 Fachkompetenz
5.2 Akzeptanz und Zurückhaltung mit eigenen Bewertungen
5.3 Psychohygiene
5.4 Schlussfolgerungen

6. Erfolge auf der Beziehungs- und Interaktionsebene
6.1 Herstellung eines Arbeitsbündnisses
6.2 Koproduktion
6.3 Vermeidung von Zwang
6.4 Schlussfolgerungen

7. Erfolge auf der Organisationsebene
7.1 Flexibilität
7.2 Alltagsnähe
7.3 Team
7.4 Schlussfolgerungen

8. Erfolge auf der Gesellschaftsebene
8.1 Ausbau des Hilfenetzes
8.2 Kooperation
8.3 Gesellschaftliche Akzeptanz
8.4 Schlussfolgerungen

9. Fazit
Literatur

Autoreninfo:

Hannah Sophie Stiehm hat an der FH Erfurt den Bachelor in Sozialer Arbeit abgeschlossen und studiert an der TU Dresden im forschungsorientierten Masterstudiengang Sozialpädagogik. Ihre BA-Thesis wurde mit dem Studienpreis des Fördervereins der FH Erfurt ausgezeichnet.

Schlagworte:
Soziale Arbeit, Fachkraft, Ökonomie, Wirtschaftlichkeit, Zwang, Professionalisierung, Autonomie, Handlungskompetenz, Lebensqualität, Psychosoziale Unterstützung

Herausgabedatum: 30.07.2019

Sprache: Deutsch

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Hannah Sophie Stiehm, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge

Kontakt:
Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.
Michaelkirchstraße 17/18
10179 Berlin

Info-Pool