zur Übersicht

Risikomanagement bei Kindeswohlgefährdung – kompetentes Handeln sichern

Cover der Broschüre.

Handlungsfeld:

  • Andere Aufgaben

Medientyp: Internet, Print

Strukturebene: Nordrhein-Westfalen

Kurzbeschreibung:

Mit dem Ziel, zuverlässig und erfolgreich bei Gefährdungssituationen von Kindern zu handeln, hat die Landesregierung NRW gemeinsam mit den Landesjugendämtern Rheinland und Westfalen Lippe, den Jugend- und Gesundheitsämtern vor Ort, Ärztinnen und Ärzten, Hebammen, der Polizei und der Wissenschaft die vorliegende Handreichung zum Risikomanagement entwickelt. Sie soll die Verantwortlichen dabei unterstützen, Risiken im Kinderschutz wirksam zu managen und gibt Hinweise zu zentralen Bedingungen kompetenten Handelns. Die Kooperation von Jugendhilfe und Gesundheitswesen, die Sicherung von Fallkontinuität und Kontrolle, die Analyse von Fehlern und der wirkungsvolle Umgang mit dem Datenschutz sowie ein Risikobericht als Steuerungsinstrument werden in der Broschüre beschrieben; ein Materialkompass und ein Selbsteinschätzungsbogen zur Qualität der Kooperation runden die Darstellung ab.

 

In gedruckter Form kann die Broschüre unter www.mgffi.nrw.de/publikationen unter der Bestellnummer 1097 bestellt werden.

Schlagworte:
Kinderschutz, Kindeswohl, Kindeswohlgefährdung, Jugendamt, Kooperation, Gesundheit, Gesundheitswesen, Frühe Hilfen, Frühwarnsystem, Früherkennung, Risikomanagement, Inobhutnahme, Schutzauftrag

Herausgabedatum: 07.11.2009

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.familienzentrum.nrw.de/fileadmin/documents/pdf/publikationen/Risikomanagement_web.pdf

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Info-Pool