zur Übersicht

Politische Bildung für Mädchen- und Frauen. Plädoyer für eine eigenständige Mädchen- und Frauenbildung als Bestandteil politischer Bildung

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Materialienkategorie: Stellungnahme / Diskussionspapier

Medientyp: Internet

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

In Zeiten von Gender Mainstreaming scheinen sich spezifische Angebote für Frauen und Mädchen überholt zu haben. Die Zahl von Kursen, Seminaren und Projekten für Mädchen und Frauen ist rückläufig, Modellprojekte und Strukturen wurden und werden abgebaut. Parallel dazu suggeriert die öffentliche Diskussion einen akuten Nachholbedarf der Jungen, die als „Bildungsverlierer“ in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt werden.

Der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten, Fachverband der politischen Bildung in Deutschland, vertritt vor diesem Hintergrund die Auffassung, dass spezifische Angebote der Mädchen- und Frauenbildung nach wie vor gesellschaftlich notwendig sind und damit auch notwendiger Bestandteil der außerschulischen politischen Jugend- und Erwachsenenbildung sein müssen.

Schlagworte:
Gender Mainstreaming, Mädchenarbeit, Mädchenförderung, Politische Bildung, Außerschulische Bildung

Herausgabedatum: 30.11.2011

Datei(en):
PDF-Download

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V.

Info-Pool