zur Übersicht

Niemanden zurücklassen!

Medientyp: Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Inklusion ist die konsequente Weiterführung von Integration. Während der Begriff „Integration“ nahe legt, darunter das Hereinnehmen eines Kindes in ein bestehendes System zu verstehen, ohne das System substantiell zu verändern, geht Inklusion davon aus, dass die Realisierung des Rechts aller Kinder auf gemeinsame Bildung und Erziehung nur durch einen umfassenden Reformprozess zu realisieren ist. Schulen wie Kindertagesstätten müssen so ausgestattet

werden, dass sie kein Kind aussondern müssen. Alle – Kinder, Jugendliche, Pädagoginnen und Pädagogen, Eltern, Verwaltung, Politik – tragen dazu bei, dass Inklusion gelingt. Das Konzept der Inklusion beansprucht auch, Fragen der eigenen, persönlichen Haltung bezogen auf Vorurteile und Ausgrenzungen immer wieder zu thematisieren. Der Begriff Inklusion dient auch der Klärung des unscharf geworden Integrationskonzepts.

Schlagworte:
Bildungsarbeit, Erzieher/-in, Erziehung, Erziehungswissenschaft, Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP), Kinder- und Jugendpolitik, Kindergarten, Kinderhort, Kinderkrippe, Kinderladen, Kindertagesbetreuung, Kindertagesstätte, Pädagogik, Inklusion, Integration, Integrative Familienarbeit, Integrativer Unterricht, Multikulturalität, Behindertenhilfe, Behinderung

Herausgabedatum: 2013

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://gew.de
http://www.gew-thueringen.de/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=33579&token=f3cb8fcda3caa9c912c804a8ec83ed3082a6f8e5&sdownload= - PDF Download (PDF 2,55 MB)

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Kontakt:
[email protected]

Info-Pool