zur Übersicht

Mädchen und Frauen in der extremen Rechten

Materialienkategorie: Anleitung / Arbeitshilfe, Broschüre

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Mit der Handreichung wird den neueren und neusten Entwicklungen und Wandlungen innerhalb der extremen Rechten Rechnung getragen, unter anderem mit einem Abschnitt über den „Nationalsozialistischen Untergrund“ und die Rolle der Neonazistin Beate Zschäpe.

Das „Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus“ arbeitet seit 14 Jahren zu gender in der extremen Rechen und veröffentlichte im Jahr 2009 eine erste Version seiner Handreichung „Mädchen und Frauen in der extremen Rechten“.

Auch die neue Handreichung bietet anhand von Bildern, Grafiken und Begleittexten einen Einblick in die unterschiedlichen Themenfelder des Komplexes „Frauen in der extremen Rechten“. Es werden unter anderem Fragen nach der Vielfalt der Erscheinungsbilder von rechten Frauen, nach Frauengruppen seit Gründung der BRD, nach gelebten Geschlechterideologien in der extremen Rechten und nach Herausforderungen und gesellschaftlichen Interventionsbedarfen nachgegangen. Dabei gibt es zu jedem Themenfeld sowohl eine zur Präsentation geeignete Folie als auch einen begleitenden Hintergrundtext.

Damit bietet die neue Version der Handreichung einen aktuellen, fundierten Einblick in die unterschiedlichen Facetten des Themenkomplex „Frauen und Rechtsextremismus“. Die Handreichung kann sowohl als Einstieg in das Thema genutzt werden, als auch eine erste Annäherung auf wissenschaftlicher Ebene sein. Ebenso finden sich in ihr Anregungen für eigene Präsentationen. Die langjährige und beständige Expertise des Forschungsnetzwerks sichert dabei die inhaltliche Qualität der Handreichung.

 

 

Das Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus wurde im Jahr 2000 am Rande einer Tagung gegründet und ist überregional und interdisziplinär zusammengesetzt aus Soziologinnen, Politikwissenschaftlerinnen, Erziehungswissenschaftlerinnen / Pädagoginnen, Historikerinnen und Journalistinnen, die im inner- und außerhochschulischen Kontext aktiv sind.

Schlagworte:
Forschung, Frau, Mädchen, Nationalsozialismus, Rechtsextremismus

Herausgabedatum: Frühjahr 2014

Link zum Material:
http://www.frauen-und-rechtsextremismus.de/ - übergeordneter Link zu weiteren Informationen und zur Bestellmöglichkeit der Publikation

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus

Kontakt:
Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus
frauenforschungsnetzwerk@DontReadMegmx.de

Info-Pool