zur Übersicht

Made in Germany. Zur Kritik des Nationalismus

Cover der Publikation/Gestaltung unter Verwendung eines Fotos (Abbildung von Beinen in weißen Socken mit schwarz/rot/goldenem Rand in Birkenstock-Sandalen von © G.G. Lattek / Fotolia.com
Bild: (c) IDA e.V., Cover-Bild von © G.G. Lattek / Fotolia.com Cover der Publikation, (c) IDA e. V.

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Materialienkategorie: Anleitung / Arbeitshilfe

Medientyp: Internet, Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Der Reader wendet sich besonders an Multiplikator/-innen der Jugend(verbands)arbeit, der (außer)schulischen Jugend- und Erwachsenenbildung und der Wissenschaft. Die Artikel erläutern theoretische Zusammenhänge (Begriffe, Abgrenzungen, Definitionen, Formen) und ordnen sie aus rassismuskritischer Perspektive ein. Sie leiten die historische Genese von Nationalismus her, beschreiben seine gegenwärtigen gesellschaftlichen Erscheinungsformen und transferieren diese theoretischen und analytischen Erkenntnisse in die pädagogische Praxis. Die Leser/-innen erhalten Anregungen zum Umgang mit Nationalismus in der (außer) schulischen Bildungsarbeit sowie zur methodisch-praktischen Umsetzung. Schließlich stößt der Reader auch die Selbstreflexion der Leser/-innen an, inwiefern sie Nationalismus als Normalität reproduzieren oder selbst davon profitieren.

Der Reader „Made in Germany. Zur Kritik des Nationaliusmus“ (PDF, 930 KB) steht auf den Webseiten des IDA e.V. als Download zur Verfügung.

Die Publikation kann dort auch gegen eine Versandkostenpauschale von 3,00 Euro zuzüglich der gewichtsabhängigen Portokosten bestellt werden.

Schlagworte:
Antirassismus, Asyl, Demokratie, Nationalismus, Theorie-Praxis-Bezug, Demokratieförderung

Herausgabedatum: 2017

Sprache: deutsch

Link zum Material:
https://www.idaev.de/fileadmin/user_upload/pdf/publikationen/Reader/2017_IDA_NationalismusKritik.pdf - Made in Germany. Zur Kritik des Nationaliusmus (PDF, 930 KB)
https://www.idaev.de/publikationen/reader/ - Bestellmöglichkeit

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Ansgar Drücker, Sebastian Seng (Hg.) im Auftrag des Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismusarbeit e. V. (IDA)

Kontakt:
Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA)
Info@DontReadMeIDAeV.de

Info-Pool