zur Übersicht

Konzepte der Personalbemessung + Qualitätsaspekte des ASD

Medientyp: Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Dokumentation der Tagung vom 3.-4. April 2008 in Berlin

 

Folgende Aspekte standen während der Tagung im Mittelpunkt der Diskussion:

•Wie viele Personalstellen braucht ein ASD zur Bewältigung seiner Aufgaben?

•Nach welchen Kriterien können und sollen Personalkapazitäten im ASD verteilt werden? Und gibt es hierfür überhaupt eine objektivierbare Basis?

•Wie kann der ASD effizienter organisiert werden? Braucht man für alle Mitarbeiter/innen verbindliche Prozessabläufe (z.B. Eingangsmanagement, Fallmanagement)? Wie läuft die „Fallsteuerung“ überhaupt?

•Wie sieht es im ASD mit der Professionalisierung der Mitarbeiter/innen und dem „Handwerkszeug“ aus?

 

Und schließlich: Wie gehen die einzelnen Städte und Landkreise mit dieser Thematik um? Welche Lösungsansätze, Konzepte und Veränderungsperspek-tiven gibt es bisher hierzu?

 

Diese Dokumentation enthält Beispiele aus der kom-munalen Praxis zu Möglichkeiten von Personalbemessung im ASD und qualitativen Standards sowie konkrete Berechnungsmodelle, mit deren Hilfe der Personalbedarf für ein Jugendamt ermittelt werden kann.

 

Schlagworte:
Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD), Personalentwicklung, Personalpolitik

Herausgabedatum: Sept. 2008

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
www.fachtagungen-jugendhilfe.de
http://www.fachtagungen-jugendhilfe.de/download

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe im Deutschen Institut für Urbanistik

Kontakt:
[email protected]