zur Übersicht

Kindervernachlässigung erkennen

Materialienkategorie: Broschüre

Medientyp: Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Evangelische Kindergärten machen gegen die Folgen von Kinderarmut mobil. Künftig sollen die Symptome von Kindesvernachlässigung schneller erkannt und betroffenen Kindern wirksam geholfen werden. Die Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder e.V. (BETA) und das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland e.V. (DWEKD) haben eine Broschüre herausgebracht, um Erzieherinnen und Erzieher für die Folgen von Kindesvernachlässigung zu sensibilisieren und ihnen Handlungsempfehlungen für konkrete Fälle anzubieten.

 

Diese gemeinsam mit namhaften Familienforschern verfasste Broschüre wurde der Öffentlichkeit anlässlich einer Fachtagung zu diesem Thema vorgestellt. Sie soll Erzieherinnen und Erziehern in evangelischen Kindertageseinrichtungen darin unterstützen, besser mit den nicht immer auf den ersten Blick erkennbaren Merkmalen oder Auswirkungen von Kindesvernachlässigung oder Kinderarmut umgehen zu können.

 

Der erste Teil bietet eine Überblick, unter welchen Armutsformen Familien leiden und wie sich Armut auf die unterschiedlichen Lebensbereiche der Kinder auswirkt. Anschließend beschreiben die Autoren ausführlich und dezidiert, anhand welcher Verhaltens und äußerer Merkmale Erzieherinnen und Erzieher potenziell vernachlässigte Kinder erkennen können. Ein Kapitel widmet sich ausschließlich den Ursachen, Formen und Auswirkungen von Kindesmisshandlung sowie deren Erkennungsmerkmalen.

 

Der letzte Teil bietet zahlreiche Empfehlungen, wie pädagogische Fachkräfte in konkreten Fällen von Kindesvernachlässigung oder -misshandlung betroffene Kinder wirksam unterstützen und ihren Familien helfen können, zum Beispiel durch präventive Erziehungspartnerschaften mit den Eltern oder Maßnahmen der Elternbildung in Kindergärten. Hier werden auch Möglichkeiten weitergehender Hilfen für die Kinder und Familien durch Einbeziehung anderer Einrichtungen der Kinder und Jugendhilfe beschrieben, zum Beispiel von Familienberatungsstellen oder der Allgemeinen Sozialen Dienste der Jugendämter. Diese Broschüre soll allen Erzieherinnen und Erziehern in den ca. 9.500 evangelischen Kindertageseinrichtungen bundesweit als Handlungsanleitung dienen. Dr. Jürgen Frank, Leiter der Abteilung Bildung im Kirchenamt der EKD, sieht darin „einen wichtigen Beitrag der evangelischen Kirche, als Träger von Kindertageseinrichtungen Verantwortung zu übernehmen und Gefährdungen des Kindeswohls entgegenzuwirken.“

 

Schlagworte:
Schutzauftrag, Kindeswohlgefährdung, Kindeswohl, Kinderarmut

Herausgabedatum: 12.2006

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C1819449_L20.pdf

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder e.V.

Kontakt:
[email protected]

Info-Pool